Dax-Umfrage

Bullen scharren mit den Hufen

Die Hoffnung auf eine schnelle Wiederaufnahme der Rally ist unter den Anlegern gestiegen, aber auch die Zahl der Pessimisten ist größer geworden. Was das für die Entwicklung am deutschen Aktienmarkt bedeutet.
Kommentieren

Gier und Panik? Wann Emotionen die Kurse bewegen

Gier und Panik? Wann Emotionen die Kurse bewegen

DüsseldorfAuf den ersten Blick hat sich die Stimmung unter Anlegern wenig verändert: Der für viele Beobachter offensichtlich überraschende Rückschlag an der Börse hatte bereits vor neun Tagen begonnen, der entsprechende Stimmungseinbruch hat sich schon vor einer Woche im Ergebnis der Handelsblatt-Umfrage niedergeschlagen. „Im Vergleich zu der rasant abgekühlten Stimmung und den sprunghaft angestiegenen Zukunftserwartungen in der Vorwoche hat sich die Stimmung nach der zweiten Konsolidierungswoche nur gering verändert“, meint Börsenexperte Stephan Heibel. Insgesamt sei die Stimmung neutral, es gibt keinen Sentiment-Schiefstand mehr, der zu einem Ausschlag in die eine oder andere Richtung führen könnte.

Der Inhaber des Analysehauses Animusx wertet die wöchentliche Handelsblatt-Umfrage Dax-Sentiment aus, bei der mehr als 2.800 Anleger zu ihrer Ansicht über die aktuelle Börsenlage, einer Rückschau auf die vergangenen Woche sowie ihren Erwartungen und Kaufverhalten befragt werden. Daraus leitet Heibel eine Prognose für die kommenden Handelstage ab.

Das sind die reichsten Menschen der Welt
20. Platz: Sheldon Adelson
1 von 18

Das durchschnittliche Vermögen der Superreichen liegt laut „Forbes“ bei 3,75 Milliarden Dollar. Ungefähr das Zehnfache (30,4 Milliarden Dollar) besitzt der Vorsitzende und CEO von Las Vegas Sands, dem größten Casino-Unternehmen in Amerika. Adelson spendete 5 Millionen Dollar, um Donald Trump bei der US-Wahl 2016 zu unterstützen und 40 Millionen Dollar, um republikanische Kongresskandidaten zu stärken.

19. Platz: Li Ka-shing
2 von 18

Hong Kongs reichste Person ist einer der einflussreichsten Geschäftsmänner in Asien. Seine Interessen reichen von Häfen, über Versorgungsunternehmen und Telekommunikation hin zu Immobilien und Einzelhandel. Seine Unternehmen beschäftigen über 310.000 Menschen in mehr als 50 Nationen. Der 88-Jährige verfügt über 31,2 Milliarden Dollar.

18. Platz: Wang Jianlin
3 von 18

Zusammen bringen es die Milliardäre weltweit auf ein Vermögen von 7,67 Billionen Dollar - mehr als das Doppelte der jährlichen Wirtschaftsleistung Deutschlands. Der reichste Mann Chinas, Wang Jianlin, landet mit 31,3 Milliarden Dollar noch in den Top 20.

17. bis 15. Platz: Alice, Jim und Robson Walton
4 von 18

Die größte Supermarktkette der Welt macht auch die Erben reich: Robson Walton (rechts), der älteste Spross des Wal-Mart-Gründers Sam Walton, bringt es 2017 auf 34,1 Milliarden Dollar und damit auf Platz 15 der Liste. Das sind 2,2 Milliarden Dollar mehr als im Vorjahr – und reicht, um seine Geschwister Alice Walton (Platz 17: 33,8 Milliarden Dollar) und Jim Walton (34 Milliarden Dollar) knapp zu überholen.

14. Platz: Liliane Bettencourt
5 von 18

Bettencourt gehören 27,5 Prozent des französischen Kosmetikkonzerns L'Oréal. Ihr Vater hatte das Unternehmen 1907 gegründet. Ihr derzeitiges Vermögen wird auf gut 39,5 Milliarden Dollar geschätzt. Die 94-Jährige leidet unter Demenz und steht unter der Vormundschaft ihres älteren Enkels Jean-Victor Meyers, während Tochter Francoise Bettencourt-Meyers ihr Vermögen verwaltet. Im Sommer 2010 geriet Bettencourt in die Schlagzeilen, als Vorwürfe in den Medien von illegalen Parteispenden an Präsident Nicolas Sarkozy und an Arbeitsminister Éric Woerth aufkamen. Dies führte zur Bettencourt-Affäre. Die Witwe zog sich 2012 aus dem Unternehmensvorstand zurück.

13. Platz: Sergey Brin
6 von 18

Internet-Unternehmer sind in der diesjährigen Rangliste auf dem Vormarsch. Google-Mitgründer Larry Page ist Präsident der Dachgesellschaft Alphabet und war als gebürtige Russe ein freimütiger Kritiker von Donald Trumps Einwanderungsverbot. Das Vermögen des reichsten Einwanderers in Amerika beläuft sich auf satte 39,8 Milliarden Dollar, ein Vielfaches mehr, als der derzeitige US-Präsident besitzt (3,5 Milliarden Dollar laut Forbes).

12. Platz: Larry Page
7 von 18

Nachdem sie sich an der Stanford University kennengelernt hatten, gründete Brin gemeinsam mit Larry Page Google. Heute ist der 43-Jährige Vorstandschef der Google-Muttergesellschaft Alphabet und belegt mit einem Vermögen von 40,7 Milliarden Dollar den zwölften Platz.

Auf den zweiten Blick hat sich aber einiges verändert. „Bären haben bereits ihre Positionen verkauft, die Bullen jedoch scharren bereits mit den Hufen“, meint der Sentimentexperte. Er begründet diese Aussage mit einer höheren Zahl an Pessimisten, die in drei Monaten fallende Kurse erwarten. Die dürften ihre Aktien bereits verkauft haben. Auf der anderen Seite steigt die Zahl derer, die kaufen wollen. Was bedeutet: Es gibt eine ganze Reihe von Anlegern, die nur auf eine Gelegenheit warten, Aktien einzusammeln.

Damit wird die auf den ersten Blick neutrale Sentiment-Lage in eine positive Richtung gedreht: Bei weiter fallenden Kursen dürfte schon frühzeitig gekauft werden. „Oder mit anderen Worten: Wir sind am Aktienmarkt dem Boden näher als dem Top“, meint der Börsenexperte.

Für ihn könnte die Korrektur der vergangenen Tage auch durch institutionelle Anleger verstärkt worden sein, die mit ihrer Jahresperformance zufrieden sind und einfach Gewinne gesichert haben. Denn so gering investiert wie derzeit waren US-Anleger seit fast zwei Jahren nicht mehr.

Privatanleger erwarten eine Rally
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Dax-Umfrage - Bullen scharren mit den Hufen

0 Kommentare zu "Dax-Umfrage: Bullen scharren mit den Hufen"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%