Dax-Umfrage
„Das würde den Kursrutsch noch verstärken“

Der deutsche Leitindex ist in einer fragilen Lage. Laut einer exklusiven Analyse dürften Anleger schnell in Panik verfallen, sollte der Ölpreis weiter fallen. Eine Marke ist für den weiteren Kursverlauf entscheidend.
  • 5

DüsseldorfDie Stimmung an der Börse verläuft derzeit parallel zum Kursverlauf. Der Dax ist in der abgelaufenen Woche um 2,4 Prozent eingebrochen, entsprechend negativ ist nun die kurzfristige Stimmung unter den Anlegern. Dies zeigt die aktuelle Auswertung des Handelsblatt-Dax-Sentiments.

Auf die Frage „Haben sich Ihre Erwartungen zum Dax in der vergangenen Woche erfüllt?“ gab gut die Hälfte der Abstimmungsteilnehmer an, dass sie von der Abwärtsbewegung überrascht wurden. Mehr als ein Viertel der Verunsicherten kam direkt aus dem Lager der vorher selbstgefällig agierenden Anleger, die den Kursverlauf der Vorwoche so erwartet hatten.

Wöchentlich befragt Handelsblatt Online auf seiner Website Anleger zur Börsenstimmung. Das Ergebnis wird anschließend vom Sentiment-Experten Stephan Heibel vom Analysehaus animusX ausgewertet und interpretiert. In der vergangenen Woche hatte Heibel eine heftige Kursbewegung in Aussicht gestellt und am vergangenen Montag eher einen Ausbruch nach oben prognostiziert.

Damit lag er falsch – im Gegensatz zu den Prognosen der vorherigen Wochen (s. Vergleich Prognosen mit Indexverlauf). Für die kommenden Handelstage erwartet er nun beim Dax eine Handelsspanne zwischen 9.600 und 9.800 Zählern, solange es keine negativen Überraschungen gibt.

Seite 1:

„Das würde den Kursrutsch noch verstärken“

Seite 2:

Ölpreis spielt entscheidende Rolle

Seite 3:

Zahl der Verkäufer geht zurück

Kommentare zu " Dax-Umfrage: „Das würde den Kursrutsch noch verstärken“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dax und wie weiter?

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. 

  • Vor wenigen Tagen schrieben hier noch "Experten" über die 11.000 Punkte und die neuen Hochs im Jahr 2015.

    Was ist jetzt anders? Nichts. Steht der Dax heute höher oder tiefer als die meiste Zeit des Jahres? Richtig. Höher.

    In 10 Jahren interessiert es keine Socke mehr, wo der Dax am 15.12.2014 stand.

    Immer suchen sich "Anleger" Gründe, warum es mindestens noch weitere 10% runtergehen muss. Das war die letzten 5 Jahre eine denkbar schlechte Strategie.

    Qualitätstitel oder ETF aussuchen, Geduld haben, Dividende kassieren, nachkaufen. Just do it.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%