Dax-Umfrage
„Es droht ein kurzer und heftiger Ausverkauf“

Trotz aller Krisen nimmt der Dax unverdrossen Kurs auf die Marke von 10.000 Punkten. Ist der Leitindex unkaputtbar? Nein! Eine Studie der Stimmung der Börsenanleger zeigt, welche Risiken im Markt sind.
  • 4

Trotz aller Krisen in der Welt: Der Optimismus der Anleger scheint auch in der Adventszeit keine Grenzen zu kennen. „Die Jahresend-Rally ist bereits in vollem Gang“, sagt Aktienstratege Carsten Klude von MM Warburg. „Der Dax wird die Zehntausender-Marke sicher knacken und sich darüber halten.“

Allein in der vergangenen Woche legte der deutsche Leitindex 2,6 Prozent zu. Aktuell fehlen bis zu seiner bisherigen Bestmarke von 10.050,98 Stellen gerade mal rund 90 Zähler. Rückenwind soll der rasante Verfall des Ölpreises bringen. „Das ist für viele Länder ein Konjunkturprogramm“, betont Klude.

Nachdem die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) in der vergangenen Wochen keine Drosselung der Förderung beschlossen hatte, fiel der Preis für ein Barrel Brent unter die Marke von 70 Dollar.

Die niedrigen Ölpreise machen sich gleich auf zwei Arten bemerkbar. Erstens wirken sich die niedrigeren Herstellungs- und Transportkosten in den Bilanzen vieler Unternehmen positiv aus. Zweitens bremst der rückläufige Ölpreis den Preisauftrieb. Das gibt den Notenbanken Spielraum, die Geldpolitik weiter zu lockern oder eine Straffung hinauszuzögern.

Infografik

Haben sich Ihre Erwartungen zum Dax in der vergangenen Woche erfüllt?

in Prozent


Aber hält der allgemeine Optimismus der Realität an den Märkten stand? Jede Woche ermitteln Handelsblatt Online und animusX-Team in einer Umfrage unter Anlegern die Börsenstimmung. Die Umfrage ist ein Indiz dafür, ob die Märkte weiter steigen oder eher nicht. Vereinfacht lassen sich die Ergebnisse so interpretieren: Gibt es zu viele Pessimisten, steigen die Kurse. Gibt es zu viele Optimisten fallen die Kurse.

Seite 1:

„Es droht ein kurzer und heftiger Ausverkauf“

Seite 2:

Vorsicht vor optimistischen Anlegern!

Kommentare zu " Dax-Umfrage: „Es droht ein kurzer und heftiger Ausverkauf“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Börse kann wie jeden Tag steigen oder fallen!
    Die Börse kann wie jeden Tag fallen oder steigen!

  • Es steigt immer,es ist noch nie gefallen

  • lächerlich dieses Blabla, alleine die Ankündigung das Draghi spricht
    sorgt für euphorie an den Börsen.
    Mal nachdenken vor 2 Wochen schlechte Konjunkturdaten
    und Draghi hat 2x die "Märkte" beruhigt
    Dax fast 1000 Punkte nach oben...jetzt ist Endjahresrallye angesagt
    und das Jahreshoch passt da gut rein
    Lieber Aktien mit Gewinn handeln, als strafzinsen zahlen
    weil man spart

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%