Dax-Umfrage
Anleger sind wieder in Kauflaune

  • 2

Fast alle Branchen tragen die Rally mit

„Ich habe mir daher angewöhnt, die wöchentlichen Stimmungsschwankungen der Anleger weniger stark zu gewichten“, erläutert der Sentiment-Experte. Nur wenn sich eine bestimmte Stimmungslage über mehrere Wochen hält, könne man daraus ableiten, dass die Wahrscheinlichkeit einer Gegenreaktion an den Aktienmärkten steige. Nun war die Stimmung über mehrere Wochen schlecht und der Fünf-Wochen-Durchschnitt der Stimmung notiert auf dem niedrigsten Niveau seit dem Brexit-Votum im Mai des vergangenen Jahres.

Welche Zyklusphase erwarten Sie in drei Monaten?


Was ebenfalls für steigende Kurse spricht: Viele Anleger sind bereit, wieder Aktien zu kaufen. Und der Zukunftsoptimismus ist auf dem höchsten Niveau dieses Jahres. „Ich werte diese Stimmungslage als Zeichen dafür, dass die Rally nicht mehr jung ist“, analysiert er.

Denn bei einer jungen Rally bleibe der Optimismus lange Zeit auf niedrigem Niveau, wie wir es in diesem Jahr ja auch gesehen haben. Doch wenn der Optimismus ansteigt, könne die Rally noch viele Wochen fortlaufen. Erst wenn auch die Stimmung in Euphorie überschäumt, dann sei die Gefahr für ein baldiges Ende der Rally und für einen Ausverkauf akut.

Werden Sie in den nächsten beiden Wochen handeln?


Natürlich könne der Dax jederzeit korrigieren. „Ich sehe Rückschläge und Verschnaufpausen jedoch weiterhin als Gelegenheiten an, Positionen auszubauen“, so Heibel. Denn auch die Marktbreite stimmt den Animusx-Inhaber zuversichtlich, dass die Rally noch deutlich weiterlaufen kann.

In der abgelaufenen Woche haben fast alle Branchen die Kursgewinne mitgetragen: Von Versorgern über Technologie- und Pharmaaktien bis hin zu Logistik-, Auto- und Industriewerten ist alles angestiegen. Lediglich der Bankensektor blieb zurück. „Vielleicht erleben wir ja die erste nachhaltige Rally, die ohne den Bankensektor funktioniert.“

Die Handelsblatt-Umfrage startet jeden Freitag und endet am Sonntag. Die Auswertung lesen Sie tags darauf auf Handelsblatt Online. Einfacher haben es Leser, die sich für eine kostenlose Erinnerungsmail eintragen. Sie erhalten automatisch eine Mail mit der Bitte, an der Umfrage teilzunehmen, und eine, wenn die Experten-Auswertung auf Handelsblatt Online zu lesen ist.

Jürgen Röder
Jürgen Röder
Handelsblatt / Redakteur Finanzzeitung

Kommentare zu " Dax-Umfrage: Anleger sind wieder in Kauflaune"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ob man diejenigen, die Aktien kaufen, weil sie keine Alternativen sehen, gleich Optimisten nennen sollte?

    Unter den Aktienkaeufern gibt es durchaus solche, die zu wissen glauben, wohin die weiterhin ungebrochene Schuldenorgie fuehren wird. Man schuetzt sich durch Aktienkauf auch nicht vor Inflation. Inflation fuehrt zu allgemeinen Kaufkraftverlusten, die auch die Unternehmensgewinne nicht unberuehrt lassen. Wer heute meint, Aktien seien “billig”, weil sie mit weniger als dem 15-fachen der Gewinne im naechsten Jahr bewertet sind, ist sehr, sehr kurzzsichtig. Wirtschaft funktioniert am besten bei Geldwert-STABILITAET und ob wir die aufrechterhalten koennen ist sehr die Frage.

  • Jeder der hinsichtlich US-Aktien Entwicklung auf das HB geachtet hätte, hätte sehr viel Geld verloren. Mach immer das Gegenteil von dem, was das HB dir rät, besonders wenn Mr Trump dabei erwähnt wird und du kannst sehr viel Geld machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%