Dax-Umfrage: Statistik spricht für steigende Kurse

Dax-Umfrage
Jahresendrally? Diese drei Termine sind entscheidend

  • 1

Statistik spricht für steigende Kurse

Auch in der Erwartung zeigt sich die Ernüchterung der Anleger. Nur noch 27 Prozent erwarten für den Dax in drei Monaten einen Aufwärtsimpuls, immerhin 24 Prozent fürchten einen Abwärtsimpuls. Der Großteil bleibt neutral eingestellt und rechnet erneut mit einer Seitwärtsbewegung.

Daher möchte kaum noch jemand Aktien zukaufen: Die Zahl derer ist um sechs Prozentpunkte auf 20 Prozent gefallen. Aber auch verkaufen möchte man nicht: Nur 14 Prozent haben das in den kommenden zwei Wochen vor. Knapp zwei Drittel der Anleger warten erst einmal ab, bevor sie sich entscheiden.

In welcher Zyklusphase befinden sich die Märkte Ihrer Meinung nach aktuell?


Anders ist das Sentiment an der Stuttgarter Börse, das auf realen Daten von Hebelprodukten auf den Dax basiert. Die Anleger sind ziemlich optimistisch positioniert, spekulieren also auf steigende Kurse. Zwar ist noch keine Euphorie zu erkennen, doch die vorsichtige Haltung der Sommermonate scheint zu Ende zu gehen. Das Euwax-Sentiment gilt eher als Kontraindikator.

Auch in den USA notiert der „Angst-und-Gier-Index“ auf das Börsenbarometers S&P 500, der auf technischen Marktdaten basiert, mit 71 Prozent kurz vor übertriebener Gier. Institutionelle Anleger haben ihre Investitionsquote von 80 auf 86 Prozent erhöht und spekulieren ebenfalls auf steigende Kurse, allerdings noch nicht in einem gefährlichen Maße. Gefährlich wäre eine solche Spekulation, wenn die Investoren nicht mehr nachkaufen könnten, sollten die Kurse plötzlich fallen.

Je länger der Dax in seiner Seitwärtsbewegung verbleibt, desto vorsichtiger werden die Anleger. Wollten viele direkt nach der Trump-Rally noch rechtzeitig aufspringen, so ziehen sie sich nun mehr und mehr zurück, bereiten sich auf die Weihnachtszeit vor und lassen den lieben Gott einen guten Mann sein. Die Anleger denken sich nach Meinung des Börsenexperten offenbar: Wenn der Dax nicht nach oben will, dann eben nicht. „Ich halte das für eine gesunde Konsolidierungsphase“, meint Heibel.

Haben sich Ihre Erwartungen zum Dax in der vergangenen Woche erfüllt?


Noch vor einer Woche waren die Erwartungen so stark in die Höhe geschossen, dass ein Ausbruch nach oben eher unwahrscheinlich war. Nun kühlt die Stimmung und auch das Interesse ab. Das ist dann aus Sicht der Sentimentanalyse schon eher eine Stimmungslage, die dem Dax einen Ausbruch nach oben ermöglicht.

Auch die Statistik spricht für steigende Kurse: Denn solch eine seltene Dax-Lethargie wie in den vergangenen zehn Tagen endete nach einer Untersuchung des Statistik-Magazins Index-Radar in vier von fünf Fällen mit einer Entwicklung der Kurse nach oben – das gibt Hoffnung für dieses Jahr.

Kommentare zu " Dax-Umfrage: Jahresendrally? Diese drei Termine sind entscheidend"

Alle Kommentare
  • Es gibt genau eine Entscheidung die das Börsenbarometer beflügeln kann.

    Merkel muss weg und ein Trump muss her.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%