Dax-Umfrage
War es das schon für den Dax?

Vor einer Woche waren Anleger optimistisch. Nun stehen viele von ihnen an der Seitenlinie und warten die weitere Kursentwicklung ab. Was das alles für diese Börsenwoche bedeutet, zeigt eine exklusive Analyse.
  • 0

DüsseldorfSieben Wochen vor dem Jahreswechsel beschäftigen sich die Anleger vor allem mit einer Frage: Wann startet die Jahresendrally? Börsenexperte Stephan Heibel gibt darauf eine ernüchternde Antwort: „Diese Frage stellt sich derzeit nicht, die haben wir schon gesehen“. Schließlich habe der deutsche Leitindex seit Mitte Oktober um elf Prozent zugelegt. Seine Meinung: „In der laufenden Woche dürften die Kurse vielmehr in einer Handelsspanne von 8.900 bis 9.500 Punkte seitwärts laufen“.

Grundlage dafür ist die Auswertung der Umfrage Dax Sentiment auf Handelsblatt Online, bei der Anleger wöchentlich vier Fragen zur Börsenstimmung beantworten. Das Ergebnis wird anschließend vom Sentiment-Experten Stephan Heibel vom Analysehaus animusX interpretiert.

Seine Ergebnisse können sich bislang sehen lassen – auch für die abgelaufene Woche. Am vergangenen Montag (10. November) hatte er prognostiziert, dass die Aktienindizes eine Verschnaufpause mit Tendenz leicht abwärts einschlagen könnten, sofern ein bullisches Ereignis ausbleibe. Da die abgelaufene Woche kaum marktrelevante Ereignisse hervorbrachte, gab der Dax leicht um 0,4 Prozent nach.

Von dieser Pause an den Aktienbörsen zeigten sich viele Anleger überrascht, die Euphorie der Vorwoche ist verflogen. „Da ein übermäßig optimistisches Sentiment als Gefahr für die Börse gilt, können wir die Verschnaufpause als hilfreich werten“, meint Heibel. Gleich zehn Prozent der Abstimmungsteilnehmer sind aus dem Bullenlager geflüchtet, mit 43 Prozent betrachten die meisten Anleger die aktuelle Entwicklung an den Börsen nun als Seitwärtsbewegung.

Infografik

Haben sich Ihre Erwartungen zum Dax in der vergangenen Woche erfüllt?

in Prozent


Wichtiger noch als der Optimismus ist nach Meinung von Heibel die Selbstgefälligkeit der Anleger, die vor einer Woche auf ein Rekordniveau angestiegen war. Diesen Wert kann man an den Ergebnissen zur Frage ablesen, ob Anleger die Entwicklung der Vorwoche erwartet hatten. Noch vor einer Woche beatworteten 70 Prozent diese Frage mit „ja“, diese Woche sind es nur noch 46 Prozent. Selbstgefälligkeit ist ein Kontraindikator.

Seite 1:

War es das schon für den Dax?

Seite 2:

Bedingung für eine Jahresendrally

Kommentare zu " Dax-Umfrage: War es das schon für den Dax?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%