Deutsche Anleihebesitzer können über Policen aus Liechtenstein und Luxemburg die Erträge steuerfrei kassieren
Versicherungsmantel schützt die Zinsen

Kurz vor Einführung der neuen Besteuerung von Alterseinkünften wird unter wohlhabenden Privatanlegern ein Steuerschlupfloch populär, das mit einer Geldanlage in Liechtenstein oder Luxemburg verbunden ist. Inhaber größerer Anleihedepots können noch über Anbieter aus den Ministaaten ihre Ersparnisse in den Mantel einer Lebensversicherung packen und so der Besteuerung der Zinseinkünfte ausweichen.

DÜSSELDORF. Das kommt vor allem für Anleger mit hohem Einkommen und stattlichem Vermögen in Frage. Einige Anbieter haben das Modell aber auch schon für kleinere Anlagesummen weiterentwickelt. Modellrechnungen zeigen, dass die Steuerersparnisse eines solchen Lebensversicherungsmantels die nach zwölf Jahren angesparte Kapitalsumme um zehn bis 20 Prozent vergrößern. Allerdings sollte der Anleger darauf achten, dass die Gebühren die Steuereffekte nicht aufzehren. Möglich ist diese Konstruktion noch bis zum Jahresende. Danach verlieren Kapitalpolicen hierzulande steuerliche Vorteile.

Vergleichsrechnung im pdf-Format

Vergleichsrechnung für "Normalsparer" im pdf-Format

„Interessant kann das für jeden sein, der mehr als 100 000 Euro einzubringen hat“, sagt der unabhängige Versicherungsberater Michael Kronenberg. Auch Vermögensverwalter Tom Friess vom VZ Vermögenszentrum in München meint: „Je größer das Depot und je höher der Grenzsteuersatz, umso umfangreicher sind die Ersparnisse.“ Habe ein Sparer beispielsweise einen Anleihebestand von 200 000 Euro und einem Grenzsteuersatz von 40 Prozent, würde der Versicherungsmantel nach zwölf Jahren zu einer um zehn Prozent höheren Kapitalsumme führen (siehe Tabelle), errechnet Friess. Beträgt das Anleihedepot eine Million Euro und der Grenzsteuersatz 44 Prozent, vermehrt das Konzept das angesammelte Kapital bei Pensionsbeginn um 15 Prozent.

Institute wie die Deutsche Bank oder die Dresdner Bank haben das Modell aber auch für weniger reiche Sparer abgewandelt. Sie können ihr Erspartes dort in Fonds eigener Wahl anlegen – ebenfalls über einen steuersparenden Versicherungsmantel. Mindestanlagesumme bei der Deutschen Bank etwa sind 50 000 Euro.

Seite 1:

Versicherungsmantel schützt die Zinsen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%