Die jüngste Börsenrally symbolisiert einen Stimmungsumschwung in den USA
Amerikaner fühlen sich wieder richtig gut

Peter Schwarzenbauer schaut in diesen Tagen besonders genau auf die Börse. „Wenn der Aktienmarkt nach oben geht, spüren wir das sofort“, sagt der Chef von Porsche in Nordamerika. Tatsächlich sind die Verkaufsräume der Porsche-Händler in den USA wieder gut gefüllt. Zwischen Juli und November hat der Sportwagenhersteller hier fast 60 Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahr. „Die Amerikaner haben in guten Zeiten weniger Bedenken, sich ein Luxusobjekt zu leisten“, sagt Schwarzenbauer.

NEW YORK. Die Rückkehr der guten Zeiten spürt auch Louis Rose, Manager des Edel-Restaurants Cipriani in New York. Der marmorne Bankett-Saal in der 42. Straße ist mit Gala-Veranstaltungen bis Weihnachten nahezu ausgebucht. Ob der Musikkonzern Sony, der Pharmariese Pfizer oder die Großbank UBS – die Firmen lassen sich die traditionellen Weihnachtsfeiern wieder etwas kosten. Standardpreis: 250 $ pro Person.

Der Sprung des Börsenindexes Dow Jones über die 10 000er-Marke symbolisiert einen Stimmungs-umschwung in den USA, der besonders in New York sichtbar ist. Bars, Restaurants und Hotels sind wieder voll. Das Weihnachtsgeschäft brummt zum ersten Mal wieder seit den Terroranschlägen des 11. September vor zwei Jahren. „Die Kunden scheinen wieder in Kauflaune zu sein“, sagt Frank Guzzetta, Chef der Kaufhauskette Hecht’s. Das steigende Verbrauchervertrauen in den USA bestätigt diesen Trend seit Monaten.

Angesichts soviel Optimismus will auch Präsident George W. Bush nicht zurückstehen. Die Amerikaner hätten allen Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken, sagte er in seiner letzten Radioansprache. „Die US-Wirtschaft befindet sich auf einem soliden Aufwärtspfad“, versicherte der Präsident.

Bush kann sich dabei auf eine Flut guter Nachrichten stützen. Die Wirtschaft ist im dritten Quartal um mehr als 8 % gewachsen, die Produktivität gar um mehr als 9 %. Die Arbeitslosigkeit geht langsam, aber stetig zurück. Die Gewinne vieler Unternehmen steigen zweistellig. Die Leitzinsen liegen mit 1 % auf dem niedrigsten Stand seit 50 Jahren. Der boomende Immobilienmarkt ist allen Unkenrufen zum Trotz noch nicht zusammengebrochen.

Seite 1:

Amerikaner fühlen sich wieder richtig gut

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%