Drei Strategien, drei Depots: Die Börsenparty kann weitergehen

Drei Strategien, drei Depots
Die Börsenparty kann weitergehen

Aufatmen an den internationalen Börsen: Die US-Inflation bleibt weiter stabil. Die Geldflut durch die US-Notenbank kann damit fortgesetzt werden. Ist es also Zeit für die nächste Runde der internationalen Börsenrally?
  • 5

Die Börsen sind schnelllebig. Am Montag verzeichneten sie in den USA nach schwachen Daten aus China und den Bombenanschlägen auf den Boston-Marathon noch den größten Tagesverlust in diesem Jahr – am Dienstag konzentrierten sie sich auf positivere Konjunkturdaten vom US-Immobilienmarkt, die höher als erwartete US-Industrieproduktion im ersten Quartal und die überraschend guten Zahlen von Goldman Sachs. Alles zusammen zog die Wall Street bereits im frühen Handel  nach oben, und das hilft auch meinem Depot.

Wichtig ist dabei, dass nach den ebenfalls am Dienstag veröffentlichten US-Konjunkturdaten Inflation in den USA aktuell kein Thema ist. So stieg die Teuerungsrate im März aufs Jahr hochgerechnet um nur 1,5 Prozent, nachdem sie im Februar noch um zwei Prozent angezogen hatte.

In der für die US-Notenbank Federal Reserve wichtigen Kernrate – also ohne die stark schwankenden Komponenten Energie und Lebensmittel ­ stieg die Inflation zwar um 1,9 Prozent, doch auch das  ist noch nicht besorgniserregend. 

Entscheidend sind die Zahlen deshalb, weil sie bedeuten,  dass die  US-Notenbank Fed unverändert an ihren Anleihekäufen festhalten kann. Und die Käufe der Fed, die monatlich amerikanische Staatsanleihen und Hypothekenpapiere über insgesamt 85 Milliarden Dollar aus dem Markt nimmt, sind wichtig, dafür, dass auch die anderen Märkte weiter steigen können.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Die Börsenparty kann weitergehen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Vergessen DAX 15.3.13 bei 8086!!

  • Nur mal genau hingucken, das Verlaufshoch war im Dax am 15.3.2013, jetzt sínd wir schon in der Gegend 7.500 - 7.700.
    Da würde es schon eine Weile brauchen, bisser wieder da ist!

  • Und täglich grüsst das Murmeltier. In jedem Depot jeden Tag ein kleines bisschen Minus. Vor 4 - 5 Wochen verkauft, wären alle King gewesen. Aber heute wird immer auf's Neue gebetsmühlenartig behauptet: Die Party gehe weiter. Dax 9000 oder 10000, Dow 15.000. Jeder Charttechniker weiss, wenn die Kurse immer wieder oben nur anklopfen, geht's bald nach unten. Und meist ist der Zeitpunkt, wo alle die hohen Kurse immer wieder bejubeln, ein fantastischer Zeitpunkt, Gewinne einzustreichen. Wer sein Depot mit Stoplimits pflegt, hat's halt schon längst gemerkt, die dümmeren Schafe strömen immer aufs Neue auf die abgeweidete Wiese. Bon apetit!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%