Drei Strategien, drei Depots: „Die Spannung steigt"

Drei Strategien, drei Depots
„Die Spannung steigt"

Die Berichtsaison steht vor der Tür. Für unsere konservative Anlegerin beginnt somit die wichtigste Phase des Jahres. Eine ordentliche Dividende könnte ihrem Depot schließlich wieder auf die Sprünge helfen.
  • 3

Im Radio wurde für die kommenden Tage eine „grüne Explosion“ vorhergesagt. Das galt zwar nicht für den Aktienmarkt, sondern für das Wetter. An der Börse war die Stimmung zu Wochenbeginn aber auch schon etwas besser. „Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten“, schreibt so auch LBBW-Analyst Wolfgang Albrecht. Nicht nur wegen des erwarteten Wetteraufschwungs, auch „für viele Aktionäre beginnt die schönste Zeit des Jahres“: Denn mit dem Aktionärstreffen der Daimler AG am Mittwoch startet die heiße Phase der Hauptversammlungssaison.

Auch ich freue mich – schließlich habe ich bei der Zusammenstellung meines Depots auch auf eine ordentliche Dividende geachtet. Kurzfristig aber werden wohl die in der Nacht zu Dienstag veröffentlichten Zahlen von Alcoa die Richtung vorgeben. Allzu optimistisch sind die Börsianer allerdings nicht.

Für den Gesamtmarkt rechnen die Analysten laut LBBW im Konsens mit einem Gewinnrückgang gegenüber dem 4. Quartal 2012 um 2,4 Prozent.

Schwache Erwartungen waren jedoch häufig kein schlechtes Omen, heißt es weiter: Das Muster der jüngeren Vergangenheit spreche klar dafür, dass die führenden US-Unternehmen mit den Zahlen zum 1. Quartal 2013 erneut die Erwartungen übertreffen werden.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: „Die Spannung steigt""

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wenn ich mir die Performance des spekulativen Depots anschaue - und das in einer monatelangen Phase weltweit ansteigender Aktienkurse - kann wohl nur noch Börsenguru Rolf Morrien helfen.

    Ab und an braucht auch der beste Anleger mal professionelle Hilfe!

  • Enttäuschend.

    Für einen Einsatz von 2% wird "jede Mini-Bewegung" verfolgt. Die geistige Kapazität, die dadurch benötigt wird, wäre besser investiert für wichtige Entscheidungen. Und wenn dann alles gut gegangen sein sollte mit der "heißen Wette", sind ganze 200,- auf dem Konto eingegangen.

    Einfach beeindruckend! Aber es ist ja auch gut und lehrreich, wenn der Leser gezeigt bekommt, wie er es genau nicht machen sollte.

  • Was Frau Schwarzer da von sich gibt, darf man da noch einen Artikel von Ihr ernst nehmen? Keine einzige selbstständige Analyse...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%