Drei Strategien, drei Depots Ist die Korrektur schon ausgestanden?

Aus charttechnischer Sicht war der Kursrückgang vergangene Woche überaus gesund, findet Jürgen Röder. Damit stellt der Dax das Gerüst für möglicherweise neue Spitzenwerte. Doch ist die Korrektur wirklich schon ausgestanden?
Kommentieren
Jürgen Röder ist Finanzredakteur von Handelsblatt Online. Quelle: Pablo Castagnola

Jürgen Röder ist Finanzredakteur von Handelsblatt Online.

(Foto: Pablo Castagnola)

Ist die Korrektur schon ausgestanden? Die meisten technischen Analysten  haben den Kursrückgang in der vergangenen Woche begrüßt und auch die Aktienmarktstrategen zeigen sich erleichtert über die tieferen Kurse. Von der Seite her gesehen dürften die Notierungen beim deutschen Leitindex bald wieder in Richtung 9400 Zähler gehen.

Denn aus charttechnischer Sicht war der Kursrückgang gesund und bereitet den Boden für möglicherweise neue Höchststände. Ein Anstieg über die Marke von rund 9250 Punkten wäre ein wichtiger Anhaltspunkt für den Startschuss einer Jahresendrally. Auf der fundamentalen Seite sieht die Situation anders aus.

Deutschlands Topmanager, die bei Aktiengeschäften durch ihren direkten Einblick ins eigene Unternehmen einen großen Vorteil haben, bleiben skeptisch: Sie verkaufen weiterhin deutlich mehr Aktien als sie kaufen. Das dürfte meiner Meinung nach mögliche Kursanstiege in den nächsten Wochen bremsen. Ob der Dax noch in diesem Jahr ein neues Jahreshoch markiert, bleibt angesichts des Verhaltens der Insider fraglich.

Konservatives Depot: Stimmung hellt sich auf
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Drei Strategien, drei Depots: Ist die Korrektur schon ausgestanden? "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%