Drei Strategien, drei Depots
Jetzt Gewinne mitnehmen

Im Depot von Georgios Kokologiannis hat eine Aktie bereits mehr als 30 Prozent zugelegt. Jetzt heißt es verkaufen und Gewinne einstreichen. Auch die anderen Redakteure grübeln über das richtige Timing.
  • 0

Um über 34 Prozent hat der Wert meiner Aktien der Bank of America zugelegt, seitdem die Papiere Anfang November ins Depot aufgenommen wurden. Jetzt realisiere ich den Großteil des Buchgewinns und behalte nur einen geringen Restbestand. Dadurch erhöht sich das Bargeld auf deutlich über ein Drittel des Depotwerts.

Aus zwei Gründen trenne ich mich von den Dividendenpapieren des größten Kreditinstituts der USA: Zum einen sehen Experten mittlerweile nur noch begrenztes Kurspotenzial. Zum anderen will ich übergewichtete Positionen weiter verringern — zuletzt steckte etwa jeder zehnte Euro im Portfolio in Bank of America-Aktien.

Deutlich zu viel. Um Klumpenrisiken zu vermeiden, soll eine Einzelaktie langfristig maximal zwei Prozent des Anlagekapitals auf sich vereinen. Das ist Teil meines Anlagekonzepts.

Nur noch ein Plus von etwa sieben Prozent erwarten Analysten bei Bank of America-Titeln im Schnitt auf Sicht von zwölf Monaten. Folgerichtig raten die meisten auch nur noch zum „Halten“ der Aktie des Finanzkonzerns, lediglich ein Drittel stuft die Anteilsscheine als Kauf ein.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Jetzt Gewinne mitnehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%