Drei Strategien, drei Depots: Mit einem Geheimtipp durchstarten

Drei Strategien, drei DepotsMit einem Geheimtipp durchstarten

Schon mal was von Francotyp-Postalia gehört? Die Aktie des Frankiermaschinen-Herstellers klingt unsexy, soll jedoch das spekulative Depot von Jessica Schwarzer aufpolieren. Frank Wiebe warnt vor der „Bullenfalle“.
  • 1

Mein Konto ist immer noch prall gefüllt. Zeit weitere Investments einzugehen. Schließlich bringt das Geld auf dem Konto keine Rendite. Doch wohin mit dem Geld? Tipps, was ich mir ansehen oder am besten gleich kaufen sollte, bekomme ich viele, seit es mein spekulatives Musterdepot gibt. Viele habe ich verworfen, so manchem bin ich – wie im Fall von Facebook – gefolgt.

Das tue ich auch jetzt wieder: Francotyp-Postalia wurde mir wärmstens ans Herz gelegt. Ein Spezialist für Frankier- und Kuvertiermaschinen, das klingt erst einmal ziemlich unsexy, ein bisschen nach alter Welt.

Das müssen sich auch viele Börsianer denken, die das Papier eher meiden. Auf Sicht von einem Jahr hat die Aktie gerade mal zehn Prozent zugelegt und dieses Kursplus hat sie genau genommen auch seit Anfang Januar eingefahren.

Doch für das Papier spricht einiges: Die Geschäfte laufen gut, neue Umsatzbringer sind absehbar. So sollen beispielsweise elektronische Frankiermaschinen in den italienischen Markt eingeführt werden. Francotyp-Postalia  ist aber längst mehr, als ein Hersteller von Frankiermaschinen, sondern hat sich zu einem Mail-Management-Anbieter für den Postausgang entwickelt. Für Kursfantasie sorgt auch eine mögliche Dividendenzahlung für das Jahr 2013, die der Vorstand in Aussicht gestellt hat.

Auch die wenigen Analysten, die den Wert beobachten, heben den Daumen: Gerade erst hat MM Warburg die Kaufempfehlung bestätigt. Das Kursziel liegt bei 5,70 Euro. Ich habe die Aktie für 2,72 Euro eingesammelt. Auch Hauck & Aufhäuser rät Francotyp-Postalia zu kaufen – Kursziel fünf Euro. Mal sehen, ob die Experten – und mein Tippgeber – Recht behalten.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Mit einem Geheimtipp durchstarten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote