Drei Strategien, drei Depots
Saisonalität mahnt zur Zurückhaltung

Wohin geht es mit den Aktienmärkten? Unsere drei Anleger sind sich nicht sicher. Sie warten erst einmal die Sitzung der Fed ab und hoffen, die Börsenmonate August und September werden nicht ganz so schlimm.
  • 3

September oder Dezember? Um die Antwort auf diese Frage dreht sich derzeit alles an den Börsen. Wird die US-Notenbank schon auf ihrer nächsten Sitzung das Ende ihres Anleihekaufprogramms einläuten? Auch Volkswirte sind sich da nicht einig. Die zuletzt veröffentlichten Konjunkturdaten seien „gemischt“ ausgefallen, heißt es etwa von HSBC Trinkaus.

Dies dürfte nicht ausreichen, um bereits auf der Sitzung am 17./18. September eine Mehrheit für einen schnellen „Ausstieg“ zu finden“, meinen sie. Die LBBW ist da anderer Meinung: „Wir gehen weiterhin davon aus, dass die Fed auf ihrer Sitzung im September 2013 eine Drosselung der Anleihekäufe beschließen wird“. Und eine Leitzinserhöhung erwarten die Experten aus Stuttgart sogar erst ab dem ersten Quartal 2015.

Während am Markt über die Planungen der US-Notenbank gerätselt wird, hat das Management von K+S andere Sorgen. Hier steht Anfang September ein wichtiger Termin an: Der Arbeitskreis Indizes berät über die Zusammensetzung der deutschen Aktienindizes. Und nach dem heftigen Kurssturz von K+S vergangenen Monat wird es für den Düngemittelhersteller knapp, wie Experten vorrechnen.

Einige erwarten daher, dass Metro wieder in Deutschlands erste Börsenliga zurückkehren wird. Und auch im MDax, SDax und TecDax könnten Änderungen anstehen, nicht zuletzt wegen einiger Übernahmen. Am Abend des 4. September wird es also spannend – wenn auch nicht ganz so spannend wie auf der Sitzung der Fed rund zwei Wochen später.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Saisonalität mahnt zur Zurückhaltung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • Ob die drei HB-Anlegehühner den Crash überstehen ?

  • Utopische Markt- und Kursbewertung nicht auf Basis von realen Wirtschafts- und Unternehmensdaten sondern auf Basis von kraftlosen und nicht glaubwürdigen Aussagen von FED-Zockern die nachweislich keine der absehbaren Krise der letzten Zeit vorhersehen konnten - Ben Bernanke 2005: "There is no housing bubble to go bust"

    Leuten die über Jahrzehnte hinweg kein Lösungskonzept haben, außer noch mehr Fiatgeld zu Drucken ohne jegliche reale Wertdeckung, gegründet auf politischen Schuldversprechungen, die sowieso nicht eingehalten werden können und damit wertlos sind.

    John Connally: "Der Dollar ist unsere Währung, aber euer Problem"

  • Köstlich!

    Feels like 1999

    ;))

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%