Drei Strategien, drei Depots: Scheint die Sonne, steigen die Kurse?

Drei Strategien, drei Depots
Scheint die Sonne, steigen die Kurse?

Die jüngsten Gewinne des Dax haben das Depot von Jürgen Röder ins Plus befördert, derweil rechnet Georgios Kokologiannis mit einer Abwertung des Dollars und Kerstin Leitel wartet gespannt auf die BASF-Zahlen.
  • 0

Allmählich arbeitet sich mein Depot, das ich Anfang Juni übernommen habe, wieder ins Plus. Auch wenn der Gesamtgewinn des Depots derzeit nur minimal ist, bin ich optimistisch für die Entwicklung in den kommenden Wochen. Denn der Dax bewegt sich derzeit wieder in Richtung seines Allzeithochs in Höhe von 8.588 Punkten – eine Marke, die er in den nächsten Wochen durchaus erreichen könnte.

Von dieser Entwicklung dürfte mein Sprintzertifikat, dass die Dax-Gewinne innerhalb der Spanne von 8.200 bis 8.800 Punkten verdoppelt, überproportional profitieren. Erreicht der Dax die Nähe seines Rekordhochs, würde ich für meinen Sprinter gleichzeitig einen Stoppkurs setzen, um die Gewinne nicht zu gefährden.

Sollte das deutsche Börsenbarometer sogar die Marke  von 8.588 Zählern nachhaltig überwinden, kaufe ich möglicherweise ein weiteres Sprintzertifikat mit entsprechend angepasster Spanne nach. Aber bis dahin wird noch viel Wasser den Rhein entlangfließen.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Scheint die Sonne, steigen die Kurse?"

Alle Kommentare
Serviceangebote