Drei Strategien, drei Depots Besser als Paul die Krake

Die ersten Handelstage sollen die Richtung für das Jahr vorgeben. Eine unserer Autorinnen setzt daher auf weiter steigende Kurse. Auch die Commerzbank-Aktie legt zu – und animiert damit zum Handeln.
5 Kommentare
Kerstin Leitel Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt

Kerstin Leitel

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

Erinnern Sie sich an Paul die Krake? Der Oktopus, der mit seinen Prognosen zu Fußballspiel-Ergebnissen eine große Karriere hinlegte? Fast alle seiner Voraussagungen erwiesen sich als richtig – nur bei zwei von 14 Spielen lag er falsch. Nun ist Paul posthum in einer charttechnischen Analyse von HSBC Trinkaus aufgetaucht – allerdings nicht als leuchtendes Vorbild.

Das Fünf-Tages-Orakel sei besser als Paul, schreibt HSBC Trinkaus. Dieser Regel zufolge geben die ersten Handelstage auch die richtige Richtung für den Jahresverlauf vor. In der Vergangenheit habe sich die Regel häufig bewahrheitet – in den letzten 25 Jahren 19-mal. Das würde die Quote von Paul in den Schatten stellen.

In den vergangenen Tagen ging es am Aktienmarkt bergauf. Seit dem Jahresschluss 2012 bei 7.612 Punkten konnte der deutsche Leitindex um 1,1 Prozent zulegen – beste Aussichten also für das Aktienjahr 2013, schlussfolgern die HSBC-Trinkaus-Analysten. Ihren Erwartungen zufolge sollte der Dax zu Jahresbeginn zwar noch „durchatmen“ und im Februar eine „Investmentgelegenheit“ bieten, dann aber sollte der Index neue Rekordstände jenseits des bisherigen Allzeithochs bei 8151 Punkten erreichen. So leid es mir um die Erfolgsbilanz des Oktopus geht: Steigende Kurse wären mir sehr willkommen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Bald wird die Reißleine gezogen!
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Drei Strategien, drei Depots - Steigende Kurse sind besser als Paul die Krake

5 Kommentare zu "Drei Strategien, drei Depots: Steigende Kurse sind besser als Paul die Krake"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ist so unwichtig wie eine Schweinefurz in China!

  • "Hätte ich doch bloß mehr Commerzbank-Aktien gekauft."

    So?
    Bald wird auch die Reißleine nichts mehr nützen.

  • Sehr geehrte Frau Leitel,

    Krake Paul lag bei 12 von 14 Entscheidungen richtig (86 Prozent), das 5-Tages-Orakel bei 19 von 25 Entscheidungen (76 Prozent). Können Sie mir sagen, welche Berechnung sie angestellt haben, um zu der Aussage zu kommen, die Quote von Paul würde in den Schatten gestellt werden?

  • Ein Blick in den Duden offenbart:

    Es heißt "der Krake" statt "die Krake"

  • Aha. 19 von 25 (5-Tage-Regel, 76 %) ist also mehr als 12 von 14 (Paul, 86 %).


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%