Drei Strategien, drei Depots
Vorfreude auf das Weihnachtsgeschäft

Redakteurin Kerstin Leitel hat Amazon-Aktien in ihrem Musterdepot liegen. Die Aussichten auf ein gutes Weihnachtsgeschäft im Internet sprechen dafür, die Papiere zu halten. Doch ein Verkauf würde die Kasse füllen.
  • 0

In New York sind schon die ersten Weihnachtsdekorationen aufgehängt und hierzulande gibt es bereits seit Wochen in den Supermärkten Schoko-Nikoläuse, Lebkuchen und Marzipankartoffeln zu kaufen: Weihnachten rückt näher.

Da komme ich ins Grübeln, nicht wegen meiner Weihnachtseinkäufe, sondern wegen der der anderen: Wird Amazon auch in diesem Weihnachtsgeschäft gut abschneiden? Um fast 40 Prozent ist die Aktie seit meinem Kauf vor einem Jahr gestiegen, da werde ich nachdenklich.

Einer Studie von Deloitte zufolge wollen die Deutschen dieses Jahr im Schnitt 399 Euro für das Weihnachtsfest ausgeben, sieben Prozent mehr als 2012. Auf der Wunschliste stehen Bargeld, Bücher und Kosmetik, verschenkt werden sollen am liebsten Bücher.

Und selbst wenn die meisten wohl im Internet nach Geschenken suchen und diese dann im Laden kaufen, sprechen die weiteren Aussichten für den Internet-Handel dafür, Amazon zu halten. Aber vielleicht nehme ich einen Teil der Gewinne mit?

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Vorfreude auf das Weihnachtsgeschäft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%