Drei Strategien, drei Depots: Warten auf die Initialzündung

Drei Strategien, drei DepotsWarten auf die Initialzündung

Unsere Redakteure bleiben weiter in Lauerstellung. Momentan zeichnen sich keine nachhaltigen Trends an der Börse ab. Jessica Schwarzer ist aber bereits auf der Suche nach ein paar heißen Wetten.
  • 1

In meinem Depot bewegt sich derzeit nicht mehr viel, die großen Kursausschläge bleiben aus. Kaum Nervenkitzel, keine kurztreibenden Nachrichten, dafür gähnende Langeweile. Der Donnerstag war wieder so ein Tag, am frühen Nachmittag hatte sich keine Aktie um wirklich von der Stelle bewegt. Alle Kursveränderungen – positive wie negative – langen im Bereich von unter einem Prozent. Unterm Strich haben meine Positionen um knapp 0,2 Prozent zugelegt, immerhin.

Allerdings kamen auch die Aktienmärkte lange Zeit nicht wirklich von der Stelle. Zwar kam am Nachmittag nach positiven Konjunkturdaten aus den USA etwas Schwung in den lahmen Handel und der Dax legte ordentlich zu. Mein Depot hat das trotzdem nicht von der Stelle gebracht.

Aber das ist mir, ehrlich gesagt, auch viel lieber als wilde Schwankungen. Ein bisschen mehr Pfeffer kann mein spekulatives Musterdepot aber trotzdem gebrauchen. Ich werde mich in den kommenden Tagen intensiv auf die Suchen nach ein paar heißen Wetten machen. Mit kleineren Beträgen kann man solche Investments ruhig eingehen, finde ich. Vor allem, wenn das Portfolio ein spekulatives sein soll.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Warten auf die Initialzündung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Suche nach ein paar heißen Wetten"
    Suchen Sie unter 'Gold' und/oder 'Silber'.
    Die Jahresendrallye ist nämlich vorbei.

Serviceangebote