Drei Strategien, drei Depots: Warten auf klare Signale

Drei Strategien, drei Depots
Warten auf klare Signale

Wie die meisten Anleger haben sich auch unsere drei Musterspekulanten am Dienstag nicht aus der Deckung gewagt. Frank Wiebe fragt sich derweil, wie lange die Aktien der Konjunktur noch davonlaufen können.
  • 0

Gemischte Signale aus den USA: Das Verbrauchervertrauen ist nach wie vor recht schwach. Nach Beginn des Neuen Jahres macht sich offenbar bemerkbar, dass die „Pay Roll Tax“ für viele Amerikaner steigt.

Die „Pay Roll Tax“ ist eine Art Lohnsteuer, die aber eher mit den deutschen Sozialabgaben vergleichbar ist und nicht mit der Einkommensteuer zusammenhängt.

Etwas komplizierter ist die Lage am Immobilienmarkt. Der Case/Shiller-Index dort zeigt für November einen minimalen Rückgang der Hauspreise an. Rechnet man aber saisonale Einflüsse heraus, dann ergibt sich ein Anstieg, der, wie der US-Chefvolkswirt von Unicredit, Harm Bandholz, errechnet, größer ist als je seit 2006. Damit bleibt wenigstens der Immobilienmarkt eine Stütze der US-Konjunktur.

Ingesamt stellt sich die Frage, wie weit die Aktien der Konjunktur noch davonlaufen können. Ihre Kurse deuten bereits eine stärkere Erholung an, als die meisten Ökonomen erwarten.

Es gibt auch Hinweise darauf, dass die Privatanleger, die in den USA Aktien auch für lange Zeit mit spitzen Fingern angefasst haben, wieder in größerem Umfang an den Markt zurückkehren. Wenn das zutrifft, stecken wir bald in einem Markt, der sein Potenzial schon ziemlich ausgereizt hat.

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots: Warten auf klare Signale "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%