Drei Strategien, drei Depots
Was kann 2014 noch kommen?

Neues Jahr, neues Börsenglück. Während sich Georgios Kokologiannis über seine erfolgreiche Strategie in 2013 freut, denkt Kerstin Leitel bereits über Gewinnmitnahmen nach. Jürgen Röder ist vorsichtig optimistisch.
  • 0

In den letzten Monaten bin ich zu pessimistisch gewesen. Lange habe ich an die Jahresendrally nicht geglaubt, doch dann starteten die Börsen noch einmal richtig durch. In vielen Teilen der Welt kam es um die Weihnachtszeit noch zu deutlichen Kursgewinnen.

Und was kann da 2014 noch kommen? Die 10.000 Punkte dürfte der Dax wohl ziemlich sicher schaffen. Bei dem Schlussstand 2013 von 9552 Zählern ist das auch nur noch ein Plus von knapp fünf Prozent. Ob der deutsche Leitindex aber – wie manche Banken prognostizieren – bis Ende 2014 sogar die 11.000 Zähler knackt, das wage ich zumindest zu bezweifeln.

Denn die zum Teil sehr zuversichtlichen Prognosen der Banken haben vermutlich noch einen anderen Hintergrund: Auch deren Experten hatten für das Jahr 2013 keinen solchen Höhenflug an den Aktienmärkten vermutet wie es ihn letztendlich gegeben hat. Bei vielen von ihnen ist für 2014 nun mehr Optimismus angesagt.

Trotzdem wird das neue Jahr spannend werden. Rücksetzer sind immer möglich.

Seite 1:

Was kann 2014 noch kommen?

Seite 2:

Vorsicht ist angesagt

Seite 3:

Solide im Plus

Kommentare zu " Drei Strategien, drei Depots : Was kann 2014 noch kommen?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%