Drei Strategien, drei Depots: Wie lange geht es noch aufwärts?

Drei Strategien, drei Depots
Wie lange geht es noch aufwärts?

Der Boom an den Aktienmärkten geht weiter. Doch die Warnungen vor einer Überhitzung der Märkte mehren sich. Jetzt auszusteigen, ist für Kerstin Leitel aber keine Option. Die Experten der Heleba geben ihr Recht.
  • 0

Der Dax hat den Sprung über die Marke von 8000 Punkten geschafft. Doch ob es nun weiter aufwärts geht? Die Aktienexperten der Helaba haben da ihre Zweifel: Viele Argumente für Aktien seien „inzwischen etwas abgenutzt“.

Für Aktien sprächen nach Ansicht der Optimisten die niedrige Bewertung, anziehende Frühindikatoren, positive Gewinnperspektiven, eine ultralockere Geldpolitik, der Mangel an Anlagealternativen sowie die Charttechnik, geben die Helaba-Experten zu.

„Alle diese Argumente sind grundsätzlich richtig, aber neu sind sie zumeist nicht. Viele Anleger haben daher bereits seit Sommer letzten Jahres ihren Aktienanteil deutlich ausgebaut“, warnen sie. Sie erwarten, dass Aktien im Jahresverlauf zwar „noch etwas zulegen werden“ – Neuengagements seien aber erst nach einer Zwischenkorrektur sinnvoll. Im zweiten Quartal sehen sie den Dax bei 7700 Punkten.

Für das dritte Quartal prognostiziert die Helaba dann wieder einen Anstieg auf 8000 Punkte und zum Jahresende sollte dann die Marke von 8200 Punkten in Sicht kommen. Wenn die Experten Recht haben, könnte es in den kommenden Wochen also etwas ungemütlich werden. Aber jetzt auszusteigen, ist für mich keine Option.

Kommentare zu "Wie lange geht es noch aufwärts?"

Alle Kommentare
    Serviceangebote