EBZ-Beschlüsse
Zinssenkungen treffen Anleger hart

Wenn die EZB die Zinsen senkt, wirkt sich das auch auf die Anleger aus. Während Sparer sich über sinkende Renditen ärgern, freuen sich Kreditnehmer über günstige Konditionen. Wer sich jetzt verschuldet oder Geld anlegt, sollte vor allem vergleichen und auf Laufzeiten schauen.

FRANKFURT. Wer die Werbepause zwischen der "Börse im Ersten" und der "Tagesschau" genauer verfolgt, dem wird eines auffallen: Bei den Zinsangeboten, bei denen vor kurzem noch die fünf und die vier an erster Stelle stand, steht mittlerweile nur noch eine drei vor dem Komma. Bei Tages- und Festgeld, aber auch bei den längerfristigen Angeboten ist die Rendite längst nicht mehr so verlockend. Manche Anbieter sind noch tiefer gegangen und geben damit den Trend vor, dem sich die meisten Banken wohl kaum noch lange verschließen können.

Die massiven Zinssenkungen der Zentralbanken haben seit Jahresanfang nicht nur dazu geführt, dass sich die Einlagenzinsen erheblich reduziert haben. Freuen können sich Darlehensnehmer, sowohl bei den kurzfristig angelegten Verbraucherkrediten als auch bei den meist auf zehn Jahre oder gar länger vereinbarten Hypothekendarlehen. Sogar die Zinsen für Überziehungen auf dem Girokonto sind schon gefallen, auch wenn sie dem "Otto Normalbürger" noch immer beinahe unverschämt hoch vorkommen.

Diese Entwicklung könnte sich bereits in dieser Woche beschleunigen, entscheidet doch am Donnerstag die Europäische Zentralbank (EZB) ein weiteres Mal über ihre Leitzinsen. Viele Experten rechnen mit einer Zinssenkung um ein halbes Prozent auf dann nur noch ein Prozent. Das wäre ein historisches Allzeittief.

Für Privatkunden hat dies weitreichende Folgen: Wer Geld anlegen will, der ist sowohl mit kurzfristigen Tagesgeld-Anlagen nicht sonderlich gut beraten als auch mit langfristigen Anlagen über mehrere Jahre. Bei ersteren waren die Zinsen zuletzt im freien Fall, bei zweiteren sind die Konditionen über mehrere Jahre oft schlechter als für ein Jahr.

Ähnlich ist die Situation für Kreditnehmer. Sowohl Häuslebauer als auch diejenigen, die sich für einen Auto- oder Konsumentenkredit interessieren, können sich derzeit über Konditionen freuen wie selten zuvor. Trotzdem stellen sich auch für sie viele Fragen: Wird es vielleicht demnächst noch günstiger? Welchen Einfluss hat die steigende Staatsverschuldung auf die Zinsen? Lesen Sie dazu folgende Artikel: :

Beim Baugeld steigen die Margen


Banken kassieren bei Ihren Kreditkunden ab


Nur Festgeld macht für Sparer noch Sinn


Bundesanleihen bringen wenig Rendite



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%