Eon
Kohle zu verteilen

Eon verkauft sein Degussa-Paket (42,9 Prozent) an RAG. Der Verkaufserlös (2,8 Milliarden Euro) soll komplett an die Aktionäre gehen (4,25 Euro je Aktie). Eon sicherte sich die hohen Strompreise bereits für 90 Prozent des Stromabsatzes 2006 vertraglich ab. Das sollte die drohende Belastung aus einer strengeren Netzregulierung und der Überprüfung der Gaspreiskalkulation mehr als ausgleichen.

Eon bezieht rund die Hälfte des Stroms aus Kernkraftwerken, die meisten Anlagen sind abgeschrieben und könnten noch auf Jahre kostengünstig und klimaschonend Strom liefern. Das ist interessant, denn auf Dauer dürfte der Zwang zum Klimaschutz Fragezeichen hinter die Atomausstiegspläne in Deutschland setzen. Der Kauf von Scottish Power ist abgeblasen, dafür will Eon fünf Milliarden Dollar ins lukrative Geschäft mit Flüssiggas investieren.

Quelle: Wirtschaftswoche Nr. 52/2005

  Zurück zum Artikel

  FMC: Die Familie hält fest

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%