Trends
EU-Beitritt weckt große Hoffnung

Diejenigen, die auf osteuropäische Märkte gesetzt haben, können sich jetzt besonders freuen, denn die Ostbörsen haben 2003 große Kursgewinne verbucht: Tschechien 40,25 %, Polen 30,52 %, Ungarn 20,71 %, Russland 73,29 %. Auch im neuen Jahr soll sich der Aufwärtstrend der osteuropäischen Märkte fortsetzen.

HANDELSBLATT, 18.2.2004. Werden die osteuropäischen Märkte weiterhin vom gesteigerten Interesse der Investoren an der Region profitieren können? Sind nach dem EU-Beitritt weitere Gewinne zu erwarten? Die CECE-Indices der Wiener Börse bilden eine repräsentative Grundlage für gewinnbringende Anlagemöglichkeiten.

Der nahende EU-Beitritt hat 2003 die wirtschaftlichen Aufholprozesse in den Beitrittsländern beschleunigt und ein erheblich höheres Wirtschaftswachstum – Polen 3,5 %, Tschechien 2,8 %, Ungarn 3,5 % – im Vergleich zur EU (0,5 %) generiert. Viele Experten glauben, dass noch viel aufzuholen ist und rechnen daher weiterhin mit einem hohen Wirtschaftswachstum.

Wie können die Investoren von diesen Kursentwicklungen profitieren? Je nach Risikobereitschaft stehen den Investoren Fonds, strukturierte Produkte, Aktien oder standardisierte Derivate (Futures und Optionen) zur Verfügung.

Seite 1:

EU-Beitritt weckt große Hoffnung

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%