Fonds für Unternehmensanleihen
Aussichtsreiche Strategien

Fonds mit Top-Bonds: Fondsmanager Ian Kelson sucht für den „T. Rowe Price Funds Euro Corporate Bond Fund“ unter den Euro-Unternehmensanleihen nach lukrativen Papieren. Aktuell sind das Anleihen von Banken und Unternehmen der Kommunikationstechnologie. Das brachte dem Experten der US-Vermögensverwaltung in den letzten drei Jahren das beste Ergebnis der Branche. Allerdings geht Kelson auch Risiken ein, denn der Fonds schwankt mit knapp 2,8 Prozent im Jahr leicht stärker als der Vergleichsindex.

Dietmar Zantke will als Berater des „BWK-Renta Max“ Renditechancen wahrnehmen, ohne zu große Risiken in Kauf zu nehmen. Der Experte der Stuttgarter BW Asset Consult setzt in der aktuell schwierigen Marktphase daher einerseits auf länger laufende Firmenpapiere aus defensiven Branchen wie Energieversorgung oder Telekommunikation. Andererseits hält er Staatsanleihen, weil er dort mit weiterhin festen Kursen rechnet, sowie überdurchschnittlich viel Liquidität.

Fonds mit Hochzinsanleihen: Warren Bates wettet für den „Aberdeen Global European High Yield Bond Fund“ auf aussichtsreiche in Euro aufgelegte Firmentitel. Dabei fokussiert er das Portfolio aktuell auf Industrie-, Chemie- und Telekomwerte. Das brachte ihm in guten Jahren wie 2003 einen Wertzuwachs von gut 25 Prozent ein, was Rang eins im Dreijahresvergleich bedeutet. Dagegen musste Bates in schwachen Jahren wie 2001 ein Minus von 13 Prozent verkraften.

Fondsmanager Andrew Jessop kauft für den „Goldman Sachs Global High Yield Euro“ gern US-Hochzinsanleihen. Das Währungsrisiko wird für europäische Anleger abgesichert. Auch europäischen Firmenbonds billigt er gute Chancen zu. Da Jessop zudem Schwellenländer-Bonds kauft, ist sein Ansatz breiter als der vieler Konkurrenten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%