Fünf Fragen an: Torsten de Santos
„Interessant für institutionelle Investoren“

Torsten de Santos, Leiter Commodity Investment Solutions Europa und Asien bei Barclays Capital, über Chancen und Risiken von Anlagen im Rohstoffbereich.

Hat der Abschwung der Rohstoffmärkte eingesetzt?

Von einem Abschwung kann aus unserer Sicht keine Rede sein – vielmehr von einer Konsolidierung. Die Lagerbestände verschiedener Rohstoffe sind auf historisch niedrigem Niveau, die Nachfrage aus China wird weiter steigen, und es wurde zu wenig in neue Förderung investiert. Allerdings werden nicht alle Rohstoffe gemeinsam weiter steigen.

Warum sollten Anleger in Rohstoffe investieren?

Rohstoffe eignen sich hervorragend zur Portfolio-Diversifikation, da sie mit anderen Anlageklassen kaum korrelieren. Institutionelle Anleger sind in Rohstoffen noch stark unterinvestiert. Bei einem Gesamtanlagevermögen von 50 Billionen Dollar macht das derzeitige Investment von 120 Milliarden Dollar gerade mal 0,25 Prozent aus.

Für wen sind CCO geeignet?

Grundsätzlich eignen sie sich für alle Institutionellen. Da CCO wie eine Anleihe aussehen, sind sie insbesondere für traditionelle Anleihe-Investoren attraktiv, die den Mechanismus bereits kennen.

Warum lohnt sich ein Einstieg in CCO gerade jetzt?

Der Rohstoffmarkt wird auch in den nächsten fünf Jahren auf hohem Preisniveau bleiben, allerdings werden sich einige Sektoren durchaus seitwärts bewegen. Eine CCO ist in dieser Situation ideal: Der Anleger profitiert auch, wenn die Märkte stagnieren oder sogar leicht fallen.

Haben Sie in Deutschland bereits Anleger, die in CCO investiert sind?

CCO wurden bisher hauptsächlich von Anlegern in der Schweiz, Skandinavien, dem Nahen Osten, in Teilen Asiens und in den USA gekauft. Wir glauben aber, dass die CCO für deutsche Investoren auf Grund ihrer Fixed-Income-Erfahrung sehr interessant sind.

Die Fragen stellte Udo Rettberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%