Geldanlage : Anleger misstrauen Bankberatern

Geldanlage Anleger misstrauen Bankberatern

Die Deutschen möchten selbst über ihre Anlagen entscheiden, nur knapp jeder Siebte wünscht sich noch eine Beratung durch die Bank. Die Anleger wollen Transparenz und verständliche Informationen. Müssen Banken umdenken?

  • 11

    Kommentare zu " Geldanlage : Anleger misstrauen Bankberatern"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Ich beglückwünsche heute schon alle schlauen, die Ihr Haus übers Internet finanziert haben u. in 10 Jahren, nach Ablauf der Bindungsfrist bei vielleicht doppelten Darlehenszinsen vor dem Ruin stehen. Die ganzen Schnäppchenjäger im Internet haben ja die Weisheit mit Löffeln gefressen....
      Ganz klar gibt es Berater (sowohl Bank als auch freie Berater) die Kunden abzocken. Über die Guten wird leider nur nie gesprochen. Wenn ich kein Vertrauen habe bin ich doch selbst schuld, wenn ich trotzdem dort kaufe.

    • wer misstraut hat nicht genug denn nur
      kleingeister benötigen beratung
      wenn eine bank umdenkt kann sie nicht auf die gökers schneiders maschmeiers zurückgreifen
      hat also ein echtes problem
      oder ist auf die kleingeister angewiesen.

    • Meine Bank hast Mitte Juni schon alle Ziele erreicht und es wird weiter Geld gescheffelt.

      Ach so, bei 100% Zielerreichung werden die Kunden danach also nicht mehr beraten!?
      Ein Supermarkt oder Autohaus macht ja auch nicht zu, wenn die Umsatzerwartungen erfüllt sind. Vielleicht sollten Sie sich tatsächlich einen anderen Job suchen, obwohl mir keiner einfällt, wo man bei erreichten Zielen nicht mehr arbeiten muss.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%