Geldanlage: Wie es an den Märkten weitergeht

Geldanlage
Wie es an den Märkten weitergeht

Acht Thesen dazu, wie es an den Finanzmärkten weitergehen könnte – und mit welchen Strategien Anleger im kommenden Jahr ihr Vermögen einigermaßen absichern können.
  • 3

DüsseldorfNiehler Straße 33, im Kölner Stadtteil Nippes. Wo über lange Jahre Lebensmittel-Feinkost Helmut Voetz die Menschen im urkölschen Veedel mit Obst und Gemüse versorgte, klafft eine Lücke. Nur noch Reste des Geschäfts sind übrig geblieben, wer durch die Eingangstür schreitet, steht nicht im Laden, sondern in einem zugigen Hof voller Schutt. Bis Ende 2012 soll die Lücke mit einem Neubau geschlossen sein. Die fünf Eigentumswohnungen haben bereits ihre Besitzer gefunden, im Schnitt für mehr als 300.000 Euro pro Stück. Der letzte Erwerber habe gleich den kompletten Kaufpreis in bar beim Notar abgeliefert, berichtet der türkischstämmige Makler. Auf der Bank sei dem Kunden sein Cash zu unsicher geworden.

Im Jahr vier nach dem Fall der Düsseldorfer IKB, drei Jahre nach der Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers und im Jahr zwei der großen Staatsschuldenkrise geht bei Sparern und Anlegern immer noch die große Angst um. Zu Recht. Schließlich leihen sich die Banken selbst untereinander so wenig Geld wie fast noch nie. Abzulesen an den Über-Nacht-Einlagen bei der Europäischen Zentralbank (EZB), die zuletzt mit 346 Milliarden Euro nahe ihrem Rekordstand waren.

Doch Panik und unüberlegtes Handeln sind trotz zugespitzter Situation im Bankensektor und damit an den Finanzmärkten kein guter Ratgeber. So hat auch der Schnellkäufer der Nippeser Wohnung die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Denn bis sein Geld für den Neubau abgerufen wird, gehen Monate ins Land. Solange parkt nun der Notar für ihn die Euro – bei einer Bank.

Den richtigen Weg zur Sicherung des Vermögens zu finden, wird 2012 wieder eine große Herausforderung für Anleger. Welche Chancen und Risiken bieten und bergen die wichtigsten Anlageklassen? Und wie sollte man sein Geld über sie verteilen? Dazu unsere acht Thesen.

Kommentare zu " Geldanlage: Wie es an den Märkten weitergeht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Danke, wenn es schon die Redaktion nicht schafft...

  • Veröffentlicht am 28.12.2011 - - - - WiWo - - - -

  • Der Artikel hat das Datum 8.1.2012 - er wurde aber schonmal veröffentlicht. Kenne auch noch genau den Wortlaut. Veröffentlichen Sie ihn dann doch bitte mit dem richtigen Datum. Um Artikel richtig in den Kontext bringen zu können, benötigen Sie das Datum ihrer Entstehung. Außerdem ist es ärgerlich, wenn man einen angeblich neuen Artikel zu lesen beginnt und dann merkt, dass, obwohl man das Datum gecheckt hat, es sich um einen alten, bereits bekannten Artikel handelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%