Gesamtmarkt lahmt
Dax geht langsam die Luft aus

Die Berichtssaison ist fast gelaufen. Trotz deutlich besserer Zahlen als erwartet, treten die Börsen aber auf der Stelle. Zu sehr belastet sie die Finanz- und Immobilienkrise.

DÜSSELDORF. Weil die Gewinndynamik künftig deutlich nachlassen wird, fehlen den Aktienmärkten die Impulse. Experten sehen als möglichen Treiber für die Börsen höhere Kurs-Gewinn-Verhältnisse, also eine Ausweitung der Aktienbewertung. Historisch betrachtet stehen die Chancen dafür nicht schlecht.

Gut zwei Drittel der Dax-Konzerne konnte die Erwartungen der Analysten schlagen. Das zeichnet sich ab, nachdem 26 der 30 Unternehmen ihre Bilanz zum dritten Quartal präsentiert haben. Durchschnittlich dürfte der Nettogewinn gegenüber dem Vorjahr um mehr als 20 Prozent steigen. Zuletzt zählten die Aktienkurse von Allianz am Freitag und tags zuvor von Tui, Siemens, Deutsche Post und Deutsche Telekom nach guten Ergebnissen zu den Gewinnern im Dax.

Doch anders als in den vergangenen Quartalen zog der Gesamtmarkt daraus keinen Nutzen. Hiobsbotschaften über Milliarden-Abschreibungen der Großbanken und eine schlechter als erwartet verlaufene Bilanzsaison in den USA trüben in Europa die Stimmung. In den Vereinigten Staaten brechen nach der Finanzbranche nunmehr auch die Gewinne der zyklischen Konsumgüterhersteller ein. Bei den Unternehmen im S&P-500 sinken die Gewinne erstmals seit mehr als fünf Jahren.

Weil auch in Deutschland die Gewinne künftig nicht mehr so stark steigen dürften wie in der Vergangenheit, wird es der Dax künftig schwer haben, wie bisher seine Kraft aus den Firmenerträgen zu ziehen. Für 2008 billigen die Analysten der großen Investmenthäuser den Dax-Konzernen durchschnittlich nur noch ein Gewinnplus von zehn Prozent zu. In diesem Jahr ist es fast doppelt so viel.

„Dem Dax wird es zunehmend schwerer fallen, sich von der US-Finanzkrise abzukoppeln. Dass sich das Eigenleben fortsetzt, erscheint unwahrscheinlich“, sagt Michael Köhler von der Landesbank Baden-Württemberg. In den vergangenen Monaten hatte sich der Dax erstaunlich resistent gegen die schlechten Nachrichten aus den USA präsentiert.

Seite 1:

Dax geht langsam die Luft aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%