Das Marktforschungsinstitut GfK sagt für den Monat Mai eine deutliche Besserung der Konsumlaune voraus. Neben der Verbesserung der Einkommensaussichten seien die Bürger zudem bereit, mehr Geld für Luxusgüter auszugeben.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • "Verbraucherstimmung im Mai um 0,4 auf 10,2 Punkte gestiegen". Gibt es jemand, der mir diese Meldung einmal erläutert und erklärt?

    Wir haben April. Kann es denn sein, dass jemand die Mai-Stimmung der Verbraucher schon heute kennt? Vielleicht kennt der auch heute schon die Aktienkurse vom Mai?

    Und dann würde ich mir wünschen, dass die GFK ihre eigenen Zahlen fortwährend kritisch überprüft.

    Sagen diese Zahlen überhaupt etwas zum realen Leben aus? Dürfen wir nun aufgrund der positiven Mai-Prognose erwarten, dass im nächsten Monat die Kaufhäuser, die Showrooms der Autohändler oder die Ferienflieger voller als sonst sind? Hat die GFK einmal überprüft, ob zwischen ihren Umfrage-Antworten und den Einzelhandelsumsätzen der amtlichen Statistik ein Gleichlauf besteht?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%