Trends
Glossar

Die wichtigsten Begriffe zum Thema Managed Futures.

Absolute Return: Das Erreichen positiver Anlageergebnisse - unabhängig von der aktuellen Marktlage. Keine Orientierung an Vergleichsmaßstäben wie Aktienindizes.

Alternativ-Investments: Das sind alle Kapitalanlagen, die nicht den traditionellen Anlageformen Aktien und Anleihen zuzuordnen sind. Am bedeutendsten sind Hedge -Funds, Private Equity, Devisen, Immobilien und Rohstoffe.

Commodity Trading Advisor: Die CTA sind auf Terminbörsen-Investments spezialisierte Anlageberater. Diese Experten, die die Anlageentscheidungen bei Managed- Futures der so genannten Kategorie „Discretionary Trader“ umsetzen, werden in den USA von den beiden Aufsichtsbehörden CFTC und NFA kontrolliert.

Derivate: Ein Überbegriff für künstliche Finanzinstrumente wie Optionen, Futures, Optionsscheine und Swaps, die von herkömmlichen Kapitalanlagen wie Aktien, Anleihen und Rohstoffen abgeleitet sind.

Discretionary Traders: Bei diesem Handelsstil werden Anlageentscheidungen nach dem eigenen Ermessen des Händlers an den Terminbörsen umgesetzt.

Systematic Traders: Bei diesem Handelsstil werden die Anlageentscheidungen auf Basis von Trendfolgemodellen emotionslos allein durch Computer gefällt. Bei Über- oder Unterschreiten bestimmter Kursmarken werden Signale übermittelt, die eine Transaktion zur Folge haben.

Volatilität: Schwankungsbereich von Kursen und Preisen während eines bestimmten Zeitraums. Die Volatilität ist eine mathematische Größe, die das Risiko einer Kapitalanlage misst. Je höher die Volatilität, desto größer das Risiko. ret

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%