„Gosties“
Neues Spitzentrio beim Planspiel Börse

Der Depotwert der führenden Teams bewegt sich auf die Marke von 60 000 Euro zu. Den ersten Platz verteidigen derzeit die „Gosties“ aus dem nordrhein-westfälischen Rheine. Das Team hat sich von Spielbeginn an in der Spitzengruppe festgesetzt und hält mit Erfolg an seiner Taktik fest.

rr BERLIN. Die Depots der führenden Teams im Planspiel Börse nähern sich der Marke von 60 000 Euro. 58 325 Euro sind es zum Beispiel bei den derzeit führenden „Gosties“ aus dem nordrhein-westfälischen Rheine. Das Team hat sich von Spielbeginn an in der Spitzengruppe festgesetzt und hält mit Erfolg an seiner Taktik fest. Bis auf den Tausch von 208 OMV-Aktien gegen EADS-Werte für gut 10 000 Euro ist das Depot seit dem Spielbeginn unberührt und wirft Woche für Woche eine beachtliche Rendite ab. Apple, MAN und Google haben die „Gosties“ nach vorne gebracht: Die drei Aktien belegen im Ranking der Werte mit dem höchsten Kursanstieg die Plätze eins bis drei.

Um rund 20 Prozent hat Apple seit dem Spielbeginn Anfang Oktober zugelegt, rund 19 Prozent sind es bei MAN und Google. Mit gutem Gespür hat sich die Spielgruppe aus Rheine somit vom Start weg ein bisher unschlagbares Portfolio zusammengestellt. Nur knapp dahinter, nämlich mit 58 026 Euro, liegen „BäLuCoJu“ auf dem zweiten Platz, und ihr Depot ähnelt dem des Tabellenführers frappierend. Weil dem Paket aber Sixt und Solarworld beigemischt sind, muss sich die Gruppe aus Amberg in dieser Wochen den „Gosties“ geschlagen geben. Jennifer Gamper von den achtplatzierten „Weltmeistern“ aus Niederfüllbach ist dagegen skeptisch und erwartet ein baldiges Ende des Kursanstiegs von Apple. Ihrer Ansicht nach wird das iPhone des amerikanischen Computerherstellers die Erwartungen in Deutschland nicht erfüllen. „Dafür sind die mit dem iPhone angebotenen Telefontarife viel zu hoch“, meint Jennifer Gamper und behält ihre Apple-Aktien daher genau im Auge.

Von Rang sieben auf Rang drei vorgeschoben haben sich die „Edeltrauts“ aus dem saarländischen Wadern. Der Depotwert der „Edeltrauts“ beträgt 57 569 Euro. Damit haben die Saarländer innerhalb der „Top Ten“ des Planspiels den größten Sprung nach vorne gemacht.

Neben dem Spiel für Schüler gibt es auch ein Planspiel Börse für Studenten, das erstmals in diesem Jahr in Hessen, Thüringen und Bayern durchgeführt wird und an dem rund 500 Teams teilnehmen. Hier steht die Gruppe „Bender“ derzeit an der Spitze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%