Harvard Elite-Uni setzt auf Aktien

Der Stiftungsfonds der Universität Harvard will seine Aktienanlagen ausbauen und verstärkt sein Aktienteam um vier Portfoliomanager.
Kommentieren

New YorkDer Harvard-Fonds, mit einem Anlagevolumen von 30,7 Mrd. Dollar, hat eine höhere Allokation bei internationalen Aktien, einschließlich Schwellenländeraktien, als viele andere Stiftungsfonds. Das geht aus dem im September veröffentlichten Jahresbericht hervor. Eine schlechte Entwicklung bei Schwellenländeraktien hatte im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 30. Juni zu einem Anlageverlust von 0,05 Prozent beigetragen.

“Wenn sie gut ausgewählt und gemanagt werden, sollten Schwellenländerinvestments von den phänomenalen Veränderungen auf lokaler, regionaler und globaler Geschäftsebene profitieren und eine der wichtigsten Triebkräfte für die künftige Entwicklung unseres Portfolios sein”, schrieb die Präsidentin von Harvard Management, Jane Mendillo, in dem Geschäftsbericht.

Vor diesem Hintergund hat Harvard Management Co. Sanjiv Bhatia, Al-Wadhah Al-Adawi, Amit Tiwari und Srdjan Tanjga neu in sein Aktienteam geholt. “Diese neuen Kollegen bringen eine bemerkenswerte Breite an Erfahrung und Wissen in den Emerging Markets und bei internationalen Aktien mit”, teilte Stephen Blyth, Leiter Public Markets bei der Stiftung, in einer Erklärung mit.

  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Harvard: Elite-Uni setzt auf Aktien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%