Hershey
Schoko-Aktie weckt Appetit der Investoren

D.E. Shaw & Co. hat an den Aktien des US-Schokoladenherstellers Hershey Geschmack gefunden. In den vergangenen sieben Monaten baute der Hedge-Fonds-Manager das Investment in Hershey um mehr als das Zehnfache aus und hält nun einen Anteil von 0,7 Prozent. Der bevorstehende Valentinstag und die niedrige Aktienbewertung regen den Appetit der Investoren an.

HB. „Die Hershey-Aktie ist derzeit eine gute Sache“, sagt Michael Crofton, der Chef von Philadelphia Trust. Er weist darauf hin, dass sich der Kurs auf dem Niveau eines Vierjahrestiefs bewegt und die Aktie vom Markt mit dem 18,7-Fachen der prognostizierten Gewinne bewertet wird. „Die Leute essen Hershey-Schokolade, egal wie es mit der Wirtschaft läuft“, sagt Crofton.

Am Donnerstag ist zudem Valentinstag. Die Woche um den Festtag für Verliebte bringt den Schokoladenherstellern gute Geschäfte. Der Branchenverband National Confectioners Association in Wien erwartet, dass die Umsätze der Süßwarenhersteller im Valentinstag-Geschäft dieses Jahr um 3,8 Prozent auf 1,08 Mrd. Dollar (743,2 Mrd. Euro) steigen. Davon entfielen drei Viertel auf den Schokolade-Verkauf.

Auch andere Investoren haben ihren Heißhunger auf Hershey-Aktien entdeckt: Die Investmentfondsgesellschaft T. Rowe Group steigerte die Beteiligung von Juni bis September um mehr als das Doppelte. Und der Hedge-Fonds Highfields Capital Management erwarb ein Paket von 1,5 Prozent der Anteile.

Hershey ist in den USA nach Russell Stover Candies der zweitgrößte Hersteller abgepackter Schokolade und hält einen Marktanteil von 17 Prozent. Der Konzern produziert jährlich 3,5 Milliarden Schokoladentafeln. Doch das Geschäft hakt. Der Gesamtumsatz stagnierte 2007 bei 4,95 Mrd. Dollar. Der Gewinn entwickelte sich zum zweiten Mal in drei Jahren rückläufig und fiel um 62 Prozent auf 214,2 Mill. Dollar. Grund dafür waren vor allem höhere Kosten für Molkereiprodukte und Energie. Von 16 Analysten empfehlen zwei den Kauf der Aktie, elf bewerten sie mit „Halten“, drei raten zum Verkauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%