Hypo Real Estate gilt als sicherer Aufsteiger in den MDax – Keine Veränderungen im Dax erwartet
Experten erwarten Stühlerücken im TecDax

Wenn am Dienstag, dem 17. Februar, der Arbeitskreis Aktienindizes an der Deutschen Börse zusammentritt, werden die Anleger vor allem darauf achten, wie viele Werte im Technologieindex TecDax ausgetauscht werden. Der Grund: Sechs Unternehmen und damit exakt 20 % aller dort gelisteten Aktien sind vom Abstieg bedroht.

FRANKFURT. Das geht aus der am MIttwoch vorgelegten Rangliste der Deutschen Börse mit den entscheidenden Kriterien Marktkapitalisierung und Börsenumsatz hervor, die als Maßstab für die Entscheidung dient. Entsprechend turbulent dürfte der Handel in diesen Werten in den kommenden knapp zwei Wochen ausfallen, ehe das endgültige Urteil des Arbeitskreises verkündet wird. Nach einer Berechnung der DZ Bank hatten Indexneuaufsteiger bislang in den vier Wochen vor dem Ankündigungstag eine um 21,6 % bessere Performance als der Index.

Im Gegensatz zum TecDax bleibt nach Ansicht der Experten im Deutschen Aktienindex (Dax) alles beim Alten, da im Moment keines der 30 dort gelisteten Unternehmen als abstiegsgefährdet gilt. Außerdem hätte das zwölfköpfige Gremium diesmal sowieso nur in außergewöhnlichen Fällen entschieden. Selbst für Fresenius Medical Care (FMC) und für den Reisekonzern Tui besteht somit keine akute Abstiegsgefahr, obwohl beide Werte im Bereich Marktkapitalisierung nicht mehr zu den Top 30 gehören.

Wesentlich spannender geht es in den darunter angesiedelten Indizes MDax und TecDax zu. Als sichere Absteiger im TecDax gelten für Carsten Klude vom Bankhaus M.M. Warburg Wedeco, Lion Bioscience und Repower. Der Düsseldorfer Wasseraufbereiter Wedeco beispielsweise ist im Januar bei der Marktkapitalisierung auf Rang 81 abgerutscht und liegt damit weit hinter dem entscheidenden Platz 35. Der Bio-Informatiker Lion Bioscience verfehlt sogar bei Marktkapitalisierung (Rang 50) und Börsenumsatz (Rang 39) die entscheidende Grenze, ebenso der Windkraftanlagenbauer Repower (39/45).

Seite 1:

Experten erwarten Stühlerücken im TecDax

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%