Immobilienfonds beflügelt die Rendite
Britische Kirche legt ihr Geld gut an

Der 4,3 Mrd. Pfund (6,2 Mrd. Euro) schwere Investmentfonds der Church of England hat unter 1 000 vergleichbaren britischen Fonds in den vergangenen zehn Jahren die zweitbeste Wertentwicklung erzielt. Er kommt in dem Zeitraum auf eine durchschnittliche Jahresrendite von 11,1 Prozent, während vergleichbare Investmentfonds im Schnitt nur eine Rendite von 7,9 Prozent erzielten.

HB LONDON. Das teilte die Kirche am Dienstag unter Berufung auf das Performance-Analyseunternehmen WM Co. mit. Vor allem der Immobilienbesitz hat die Rendite des Kirchenfonds beflügelt. 31 Prozent des Fondskapitals sind in Immobilien investiert. Von diesen sind ein Drittel im Londoner West End gelegen, dem Viertel mit den höchsten Mietpreisen in ganz Europa. „Immobilien haben in den letzten zehn Jahren mit Abstand die beste Performance geliefert“, sagt Graham Wood, Berater bei WM. „Nichts konnte da mithalten.“

Der kirchliche Mischfonds, der seit der Amtszeit von Queen Anne (1702-14) besteht, kommt für 2004 auf einen Ertrag von 13,6 Prozent, 2003 waren es 17 Prozent. Für den Fonds ist ein 33-köpfiger Ausschuss der Church of England verantwortlich, der von Andreas Whittam Smith geleitet wird, dem Gründer der Zeitung „Independent“ und ehemaligen Vorsitzenden der britischen Filmbewertungsbehörde.

Die gewerblichen Immobilienanlagen der Church of England, deren Wert bei 631 Mill. Pfund liegt, brachten 2004 einen Ertrag von 18,8 Prozent ein. Die britischen Aktien im Portfolio des Kirchenfonds erzielten einen Wertzuwachs von 13,1 Prozent, Anleihen brachten 6,6 Prozent und ausländische Aktien kamen auf 5,2 Prozent. Der Fonds investiert nicht in Waffen und Pornographie sowie in Unternehmen, deren Hauptgeschäft im Glücksspiel, Alkohol, Tabak oder Zeitungen besteht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%