Innovationskraft der Banken ungebrochen
Anleger gehen wieder gerne Risiken ein

Die Strukturen der Weltwirtschaft haben sich in den vergangenen Jahren in geradezu dramatischer Weise verändert.

Die Verschiebung der globalen Kräfteverhältnisse stellt die westlichen Industrieländer vor zahlreiche neue Herausforderungen. Nicht nur das Entstehen neuer Wirtschaftsmächte wie China und Indien bietet dabei Risiken (und Chancen). Auch revolutionäre neue Technologien fordern von allen Akteuren der Weltwirtschaft ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.

Und nicht zuletzt stellte in jüngster Zeit die Renaissance der Rohstoffmärkte die Weltwirtschaft vor neue Herausforderungen. Denn der Verteilungskampf um die schon längst nicht mehr üppig sprudelnden Energiereserven der Welt wird schon jetzt mit harten Bandagen geführt. Diese Gemengelage wird mit Sicherheit geopolitische Spannungen entstehen lassen, deren tatsächliche Intensität heute noch nicht absehbar ist. Alle hieraus resultierenden Ungleichgewichte werden der Nährboden für das Auftauchen neuer Risiken und möglicher Krisen sein.

Auf Grund der geschilderten Entwicklungen ist für die Industrieländer das weitere Prosperieren ihrer Volkswirtschaften zu einem Balanceakt geworden. Auch, weil es zu Verschiebungen der finanziellen Kräfteverhältnisse kommt, da immer mehr Kapital aus den „satten“ Industrieländern in die boomenden Staaten des Fernen Ostens fließt.

Das zwingt die Industrieländer, die Innovationskraft ihrer in der Regel gut strukturierten Finanzmärkte zu nutzen, um sich den riesig erscheinenden Herausforderungen zu stellen. Ein Risiko für die westlichen Volkswirtschaften liegt in der mangelnden Risikobereitschaft. Denn Experten sind sich einig, dass das weitere Wachstum des Westens eng mit der Bereitschaft für Forschung und Entwicklung verbunden ist. Angesichts gigantischer Differenzen bei den Arbeitskosten zwischen Ost und West werden sich die westlichen Industrieländer dauerhaft nur über den technischen Forschritt behaupten können.

Seite 1:

Anleger gehen wieder gerne Risiken ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%