Insider decken sich ein
Kursrutsch lässt Manager kalt

Die Börse schwächelt, doch Firmeninsider decken sich mit Aktien ihrer Unternehmen ein. Der Grund liegt in der unterschiedlichen Betrachtungsweise: Der Markt schaut auf einen Informationsmix, der Insider nur auf sein Unternehmen. Das Insider-Barometer stieg von 100 auf 108 Punkte.

FRANKFURT. Kursrutsch an den Märkten, Kauflaune bei den Managern: Während der Deutsche Aktienindex (Dax) in der vergangenen Woche zeitweise bis zu sechs Prozent an Wert eingebüßt hat, haben sich Vorstände, Aufsichtsräte und deren Angehörige günstig mit Aktien ihrer Unternehmen eingedeckt. Das Insider-Barometer, das die Handelstätigkeit in den 160 Unternehmen des Dax, MDax, TecDax und SDax abbildet, stieg in den letzten zwei Wochen von 100 auf 108 Punkte. Damit liegt es nur noch knapp unter der Marke von 110 Punkten, die als Schwelle zum eindeutigen Kaufindiz gilt.

Die Erklärung für die derzeit konträre Einschätzung der Börsenlage von Gesamtmarkt und Insidern liegt im unterschiedlichen Betrachtungshorizont. Während der Markt einen Mix aus Unternehmensdaten, Konjunktur, Geopolitik und etlichem mehr abbildet, machen die Insider ihre Kaufentscheidung vor allem an der Lage ihres Unternehmens fest.

„Speziell deswegen hat die Handelsaktivität der Insider zuletzt noch einmal deutlich zugenommen“, sagt Olaf Stotz vom Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) an der RWTH Aachen, das das Insider-Barometer alle zwei Wochen in Zusammenarbeit mit Commerzbank Private Banking exklusiv für das Handelsblatt berechnet. Das Barometer wäre vermutlich noch stärker gestiegen, wären die Käufe des kompletten sechsköpfigen Eon-Vorstandes noch in die Berechnung mit eingegangen. Die Kauforders über insgesamt 862 668 Euro wurden jedoch erst nach Abschluss der jüngsten Berechnungen veröffentlicht. Schon Mitte Mai hatte Eon-Vorstand Burckhard Bergmann mit einer Kauforder über 110 730 Euro die sehr positive Einschätzung der Analysten bekräftigt. Diesmal habe man wohl noch einmal ein Zeichen setzen wollen, welche Hoffnungen der Vorstand in das gerade vorgestellte Maßnahmenpaket setze, hieß es im Handel.

Seite 1:

Kursrutsch lässt Manager kalt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%