Internationalisierung des Anlagevermögens
Calpers will Depotanteil von US-Aktien senken

Der US-Pensionsfonds California Public Employees’ Retirement System (Calpers) erwägt, Anlagekapital aus US-Aktien in andere Investments umzuschichten. Das berichtet Investmentchef Russell Read. Damit soll das 250 Mrd. Dollar schwere Portfolio globaler ausgerichtet werden.

HB SACRAMENTO. In einem Szenario würde der Fonds, der die Pensionen der Beschäftigten im öffentlichen Dienst Kaliforniens abdeckt, den Anteil von US-Aktien von derzeit 40 auf 23,8 Prozent reduzieren, erklärte Read dem Aufsichtsrat des Pensionsfonds. Es wäre der geringste Anteil amerikanischer Aktien seit mindestens 1984. „Seit mehr als zwei Jahrzehnten haben US-Aktien unser weltweites Aktieninvestmentprogramm dominiert“, sagte Read. „Das war aus einer Reihe von Gründen sinnvoll – unter anderem deshalb, weil US-Aktien den Löwenanteil der weltweiten Aktienmärkte ausmachten. Das hat sich geändert, und wir gehen davon aus, dass diese Veränderung permanent ist.“

Bei einem anderen von Read vorgestellten Szenario steigt der Anteil ausländischer Aktien am Portfolio von 17 auf 24,8 Prozent. Immobilien würden zehn statt wie bisher acht Prozent ausmachen. Gleichzeitig würde der Pensionsfonds Festverzinsliche von 26 auf 22 Prozent verringern und eine neue inflationsgebundene Anlageklasse schaffen, in die fünf Prozent des Kapitals investiert würden.

Derzeit hat Calpers 99,2 Mrd. Dollar in US-Aktien und 54,8 Mrd. Dollar in ausländische Titel investiert. Auf festverzinsliche Investments entfallen 58,7 Mrd. Dollar, Immobilien kommen auf 22 Mrd. Dollar und alternative Investments auf 15,3 Mrd. Dollar.

Anfang der Woche traf sich der Calpers-Aufsichtsrat mit Vertretern der Investmentbranche, um die Investmentallokation zu prüfen. Eine Entscheidung im Aufsichtsrat wird für Dezember erwartet. Ziel ist eine höhere Rendite, um die steigenden Kosten für die Renten der staatlichen Beschäftigten zu finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%