Investmentidee
Analysten setzen auf drei TecDax-Titel

Nur noch rund 20 Punkten unterhalb seines Jahreshöchststandes notiert der TecDax. Wenn es nach den Analysten geht, könnte der Index für Technologiewerte diese Marke bald durchbrechen. Denn viele Werte in dem Index haben noch enormes Kurspotenzial. Speziell drei Aktien gelten als aussichtsreich. Die tägliche Investmentidee auf Handelsblatt.com.

HB DÜSSELDORF. Der Abschwung an den Aktienmärken hat auch die Kurse von Technologieaktien nach unten gezogen. Deswegen liegen die Notierungen vieler Werte derzeit deutlich unter den Kurszielen von Analysten. Doch es gibt nur wenige Werte mit Kurspotenzial und gleichzeitigen Kaufempfehlungen von Experten, die trotz Kursrückgange aktuell weiter auf diese Aktien setzen. Neben den Papieren von United Internet und Software AG zählt noch als spekulativere Variante der Titel der Biotechfirma Morphosys dazu.

Ein Kurspotential von über zwölf Prozent weist die Aktie von United Internet aus. Derzeit notiert sie bei 14,88 Euro, das Kursziel liegt bei 16,79 Euro. Und Experten sind sich über die künftige Entwicklung des Wertes einig, denn neun der elf Analysten empfehlen ihn zum Kauf. Die West LB hat ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 19,50 Euro bekräftigt. In einer aktuellen Analyse gehe die West LB von einem kräftigen Wachstum von Werbung bei E-Mails und im Internet aus, heißt es. 50 Prozent Umsatzwachstum seien realistisch.

Basis für die Kurspotenzial-Berechnungen ist das Analystencheck-Tool von Handelsblatt.com und dpa-afx, der Agentur für Finanznachrichten. In dieser Online-Anwendung werden seit September des vergangenen Jahres Studien aller namhaften Banken sowie unabhängiger Research-Institute ausgewertet und daraus ein durchschnittliches Kursziel errechnet. Zusätzlich zeigt das Tool ein gewichtetes Kursziel: Dabei werden aktuelle Analysen stärker gewichtet, ältere Studien, die sich dem Ende Ihres Zeithorizonts nähern, nur noch marginal gewertet.

Auch die Citigroup hat in dieser Woche die Aktien von United Internet angesichts der jüngsten Entwicklungen im Übernahmepoker um Freenet mit "Buy" und einem Kursziel von 19 Euro bestätigt. Das neue Gemeinschaftsunternehmen mit Drillisch habe bei der geplanten Übernahme Vorteile gegenüber anderen Mitbietern, schrieb Analyst Benjamin Kluftinger in einer Studie. Sollte hingegen ein anderer Bieter durch ein übermäßig hohes Angebot zum Zuge kommen, würde United Internet zumindest finanziell davon profitieren.

Auch die Aktie der Software AG hat noch Kursspielraum nach oben. Laut Analystencheck-Tool hat dieser Wert ein Kurspotential von über 16 Prozent. Der Wert notiert aktuell bei 69 Euro und könnte nach Meinung der Experten auf 80 Euro steigen.

Die WestLB hat in diesem Monat das Kursziel von Software von 94 auf 83 Euro gesenkt, gleichzeitig aber an der Empfehlung „Buy“ festgehalten. Es bestünden Risiken verspäteter Bestellungen von Finanzdienstleistern, die für 50 Prozent der Umsätze verantwortlich seien, hieß es in einer Studie. Zudem könnten die Wachstumsraten in den USA und Lateinamerika abnehmen. Entsprechend seien die Gewinnerwartungen je Aktie für die Jahre 2007 bis 2009 gesenkt worden. Auch Merck Fink und die Deutsche Bank hatten das Kursziel der Aktie des Darmstädter Unternehmens heraufgesetzt, nachdem Die Software AG Ende Juli ein Umsatzwachstum im Bereich Lizenzen von 12,50 Prozent auf 57,30 Millionen Euro bekannt gegeben hatte. Dieses Plus habe die Erwartungen der Experten leicht übertroffen.

Seite 1:

Analysten setzen auf drei TecDax-Titel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%