Investmentidee
Anleihen bieten hohe Renditen

Die Unsicherheit darüber, welche Spuren die aktuelle Finanzmarktkrise in den Bankbilanzen hinterlassen wird, hat die Kurse von Bankenanleihen in den vergangenen Monaten fallen und im Gegenzug ihre Renditen und Risikoaufschläge in die Höhe schnellen lassen. Viele Experten sehen deshalb jetzt gute Einstiegsmöglichkeiten bei Anleihen von Banken.

cü FRANKFURT. „Noch im Juni war es angesichts der niedrigen Renditen Zeitverschwendung, sich mit den Bonds zu befassen, jetzt sind sie so günstig wie seit fünf Jahren nicht mehr“, meint John Pattulo, Fondsmanager bei Henders Global Investors. In den vergangenen Jahren boten die unbesicherten vorrangigen Anleihen europäischer Banken im Schnitt gerade mal 0,4 Prozentpunkte mehr Rendite als Staatsanleihen, diese Risikoaufschläge haben sich jetzt im Schnitt auf mehr als rund einen Prozentpunkt verdoppelt. Damit liegen sie sogar noch höher als während der Bankenkrise im Jahr 2002.

„Im Unterschied zu damals sind die Banken heute wesentlich besser aufgestellt,“, sagt Christian Weber, Portfoliomanager bei Bayern Invest. Das Problem sei die aktuelle Vertrauenskrise, weil angesichts der zahlreichen Verbriefungen von Kreditrisiken schwerer als früher zu durchschauen sei, welche Kredite Banken in den Büchern haben.

Obwohl noch mehr Banken – wie gestern UBS und Citigroup – schlechte Nachrichten verkünden könnten, halten auch die Strategen von Dresdner Kleinwort den Sektor für „fundamental gesund“. Die Analysten von Morgan Stanley erwarten zwar mittelfristig etwas schwächere Ergebnisse der Banken, in den aktuellen Risikoaufschlägen sei dies aber schon berücksichtigt.

Andere Fachleute, wie zum Beispiel die von Unicredit, halten zwar noch weiter steigende Risikoaufschläge der Bankenanleihen für wahrscheinlich. Dennoch gelten die Papiere zumindest für die Anleger als sicher, die die Anleihen bis zur Fälligkeit halten und zwischenzeitliche Kursverluste aussitzen.

„Dass eine große Bank pleite geht und ihre Anleihen nicht bedienen kann, ist sehr unwahrscheinlich“, meint Weber. Die Krise des britischen Immobilienfinanzierers Northern Rock habe gezeigt, dass Notenbanken im Zweifelsfall einspringen. Auch die Zinssenkung der US-Notenbank wertet Weber als unterstützendes Signal für den Sektor. „Banken sind das Rückgrat der gesamten Wirtschaft, bei einer anhaltenden Bankenkrise droht eine Rezession, deshalb wird es zumindest bei großen Instituten Auffanglösungen geben“, sagt Weber.

Dass Bankenanleihen als sichere Investments gelten, zeigt sich auch an den guten Ratings. Die Ratingagenturen bewerten die Banken mit Noten im Bereich Einfach- oder Doppel-A. Damit haben sie meist bessere Ratings als zum Beispiel Autokonzerne. Trotzdem bieten Bankenanleihen aktuell höhere Risikoaufschläge als Autoanleihen. Das unterstreicht die relative Attraktivität der Finanztitel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%