Investmentidee
Die flüssige Geldquelle

Wasser wird immer stärker zum Investment-Thema. Experten sehen im Megatrend Wasser auf Jahre hinaus ein überdurchschnittliches Ertragspotenzial. Die von zahlreichen internationalen Institutionen als Horrorszenario aufgezeigte Gefahr einer weiteren Knappheit an Trinkwasser dürfte nach Ansicht von Experten in den kommenden Jahren immer mehr Kapital in den globalen Wassermarkt fließen lassen. Die tägliche Investmentidee auf Handelsblatt.com.

FRANKFURT. Obwohl die Welt zu rund 70 Prozent mit Wasser bedeckt ist, stehen nur etwa rund drei Prozent dieser Wassermenge als Süßwasser zur Verfügung. Was die Politiker in der Welt in diesem Kontext besorgt, ist der Fakt, dass der weitaus größte Teil dieser geringen Süßwassermengen in Eis, Schnee und Permafrost gebunden ist und als Trinkwasser daher nicht zur Verfügung steht.

Um den Trinkwasserbedarf einer weiter wachsenden Weltbevölkerung jedoch auch in Zukunft gewährleisten zu können, sind immense Investitionen zur Verbesserung der Infrastruktur am Weltwassermarkt notwendig. Während das Intergovernmental Panel on Climate Change davor warnt, dass sich im Jahr 2050 bis zu zwei Mrd. Menschen in der Welt einer ernsten Wasserknappheit ausgesetzt sehen können, wird in Expertenkreisen heute überwiegend davon ausgegangen, dass für die nächsten Jahre genügend Trinkwasser in der Welt vorhanden ist. Ein derzeit allerdings bereits existierendes großes Problem sei in mangelnden Distributionskanälen und ungenügenden Leitungssystemen zu sehen.

Wie prekär die Lage in einzelnen Regionen oder bestimmten Städten ist, zeigen Meldungen über Trockenheiten in Australien oder Spanien und über auf Dürren zurückzuführende Waldbrände in Kalifornien und Griechenland. Alarm schlägt jetzt die türkische Regierung, weil nach sommerlichen Rekordtemperaturen die Wasservorräte zum Beispiel in Istanbul - der größten Stadt des Landes - gerade einmal für 42 Tage reichen, nachdem die Pegel in den Wasserspeichern auf zehn Prozent ihres normalen Wertes gefallen sind.

Das Lebenselixier Wasser übt auch deshalb einen starken Reiz auf Anleger aus, weil vor dem Hintergrund solcher Nachrichten jeder schnell die Bedeutung von Wasser für sein eigenes Leben erkennt. Als Folge sind in den vergangenen Jahren sowohl von staatlicher wie auch von privater Seite immer größere Mengen Kapital in den Weltwassermarkt geflossen sind.

„Mit der in vielen Teilen der Welt zunehmenden Knappheit an Frischwasser steigt das Interesse institutioneller Anleger am Thema Wasser", sagt Thomas Della Casa, Research-Leiter der weltgrößten Hedge-Fonds-Gruppe Man Investments.

Seite 1:

Die flüssige Geldquelle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%