Investmentidee
Home Depot trotzt Krise

Analysten bewerten die langfristigen Perspektiven für die Aktie der Baumarktkette positiv.

STUTTGART. Für die Preise am US-Häusermarkt ging es lange Zeit nur nach oben. Im Frühjahr dieses Jahres aber mehrten sich die Anzeichen, dass viele Hypothekenschuldner das Geld für die eigenen vier Wände nicht länger aufbringen konnten. Viele mussten verkaufen, die Immobilienpreise fielen rasant, die Krise war da. Seither ist auch die Verunsicherung bei Investoren von Baumarkt-Ketten gestiegen, weil der Bedarf an Baumaterial und Inneneinrichtungen mittelfristig deutlich zurückgehen und den Aktienkurs von Unternehmen wie etwa Home Depot nach unten ziehen könnten.

„Nicht unbedingt“, sagen die Experten. Analyst Christopher Horvers von Bear Stearns stufte vergangene Woche zwar wegen der Immobilienkrise seine Gewinnprognosen für eine Reihe von Elektronik- und Möbelaktien herab, nahm aber Home Depot ausdrücklich in Schutz: „Wir befinden uns momentan mitten in einem Zyklus, in dem die Prognosen nach unten korrigiert werden. Und Home Depot liegt hierbei genau wie der Rivale Lowe’s bereits am weitesten vorn.“

Brian Nagel von UBS bewertet die Lage ähnlich: „Der schwächere Immobilienmarkt und die zunehmende Konkurrenz zwischen den Baumarktketten lasten schwer auf Home Depots Umsatz und dem Gewinn pro Aktie. Aber das hat sich inzwischen herumgesprochen, und diese Faktoren sind ins aktuelle Kursniveau bereits angemessen eingepreist.“

Home Depot steht also besser da als viele andere Firmen. Matthew Fassler von Goldman Sachs holte das Unternehmen erst Anfang September zurück auf seine Kaufliste. Nur eine von 20 Banken empfiehlt derzeit, die Papiere zu verkaufen, neun raten zu halten und zehn Analysten zum Kauf. Immerhin hat sich der Kurs seit seinem Vierjahrestief vor einem Monat bereits wieder um rund zwölf Prozent hochgerappelt und notiert jetzt bei knapp 37 Dollar.

Seite 1:

Home Depot trotzt Krise

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%