Investoren
Anleger kaufen wieder Aktien

Das extreme Sicherheitsdenken der Investoren ist vorbei: Die großen Banken und Vermögensverwalter raten ihren Kunden wieder zum Einstieg am Aktienmarkt. Den starken Ausverkauf an den Aktienmärkten haben sie genutzt, um sich neu einzudecken. Anlageberater rechnen mit starken Börsen – und einem neuen Aufwärtstrend.

FRANKFURT. In den meisten Kunden-Depots haben sie in den letzten Wochen bereits den Aktienanteil erhöht. Der Deutsche Aktienindex Dax hat am Freitag die Marke von 7 200 Punkten überschritten und stand damit so hoch wie nach dem Kurssturz Ende Januar dieses Jahres nicht mehr. Nach zwei Wochen der Antriebslosigkeit kommt Schwung in die Märkte. Viele Häuser wollen ihre Aktienquoten weiter aufstocken.

Beispiel Bankhaus Metzler: Ein ausgewogenes Portfolio hat dort gewöhnlich einen Aktienanteil zwischen 35 und 65 Prozent. „Aktuell sind wir bereits bei 55 Prozent und dürften wohl demnächst auf 60 Prozent aufstocken“, sagt Direktor Frank Naab. Ähnlich ist es bei vielen anderen Häusern. Zwar sind nicht alle so beherzt am Aktienmarkt eingestiegen wie die Frankfurter Privatbank. Die Quoten wurden aber überall hochgefahren.

Die Investoren haben den starken Ausverkauf an den Aktienmärkten genutzt und begonnen, sich neu einzudecken. Im Vergleich zu anderen Anlageklassen wie Renten, Rohstoffen, dem Geldmarkt oder Gold standen die Aktienkurse in den letzten Monaten extrem unter Beschuss. Laut Morgan Stanley hatten die Anleger an den Terminmärkten stark auf fallende Kurse gesetzt und wie seit Jahren nicht mehr Verkaufsoptionen („Puts“) geordert. Zudem mussten die großen Aktienfonds starke Mittelabflüsse hinnehmen, weshalb auch sie auf der Verkäuferseite standen. Beides hat sich inzwischen wieder weitgehend normalisiert.

Seite 1:

Anleger kaufen wieder Aktien

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%