Jüngere sind vorsichtiger, halten Aktien für den Vermögensaufbau dennoch für gut geeignet
Ältere Anleger lieben das Risiko

Deutschlands Anleger gehen lieber auf Nummer sicher. Auffällig ist dabei, dass vor allem jüngere Menschen unter 40 Jahren das Risiko scheuen. Das ist das Ergebnis einer Anleger-Umfrage der Meinungsforschungsinstitut AMR in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt.

DÜSSELDORF. Befragt nach ihrem Anlegerverhalten, erklärte die Mehrheit, sie ziehe die Aussicht auf einen Kapitalerhalt der Chance vor, dass sich ihr eingesetztes Kapital verdoppelt – wenn auch gleichzeitig das Risiko bestehe, Verluste zu machen.

Auffällig: Vor allem jüngere Menschen unter 40 Jahren scheuen das Risiko. Das ist das Ergebnis der bundesweit größten repräsentativen Anleger-Umfrage, die das internationale Düsseldorfer Meinungsforschungsinstitut AMR im Auftrag der Investmentbank HSBC Trinkaus & Burkhardt und in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt durchgeführt hat.

Im Juni wurden 500 Anleger befragt, was sie tun würden, hätten sie eine Million Euro zur Verfügung. Die Befragten wurden vor die Wahl gestellt, entweder ein Jahr später noch immer genau eine Million Euro zu haben oder aber die Aussicht auf zwei Millionen Euro bei einem gleichzeitigen Risiko, 500 000 Euro zu verlieren. Die große Mehrheit, 61 Prozent der Befragten und mit 64 Prozent insbesondere Frauen, zieht es vor, ein Jahr später über denselben Betrag ohne Gewinn und Verlust zu verfügen. 39 Prozent würden mit der Chance auf eine Verdoppelung des Betrags auch ein ebenso hohes Verlustrisiko in Kauf nehmen.

In der jungen Altersgruppe ist das Interesse an Substanzerhaltung an Stelle spekulativer Gewinne besonders ausgeprägt. 68 Prozent der 18- bis 29-Jährigen ist die „sichere Million“ wichtiger als jegliches Risiko. Den Gegenpol bildet die Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen, die sich fast gleichermaßen in Konservative und Risikobereite aufteilt. Über 50-Jährige wiederum neigen mit zunehmendem Alter wieder verstärkt zur Vermögenserhaltung.

Seite 1:

Ältere Anleger lieben das Risiko

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%