Koalition in Italien
Berlusconis Mediaset an der Börse im Aufwind

  • 0

FrankfurtDie mögliche Bildung einer Großen Koalition in Italien hat die Aktien von Silvio Berlusconis Konzern Mediaset am Montag angetrieben. Sie stiegen an der Mailänder Börse um bis zu 5,3 Prozent auf 1,81 Euro, den höchsten Stand seit knapp zwei Monaten. Der Leitindex selbst notierte zeitweise 2,3 Prozent fester. Anleger rechnen damit, dass der 87-jährige Giorgio Napolitano die Parteien nach seiner Wiederwahl erneut zu einer Großen Koalition drängen dürfte. Laut Händlern kommt das Mediaset zugute, weil eine Regierung ohne Beteiligung der Rechts-Allianz Berlusconis vermutlich regulatorische Einschränkungen für den Sender zur Folge haben würde.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Koalition in Italien: Berlusconis Mediaset an der Börse im Aufwind"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%