Kreditmärkte
Ausfälle bei Kreditkarten- und Autodarlehen erwartet

Den internationalen Kreditmärkten stehen nach Einschätzung von Experten düstere Zeiten bevor. Neue Schwierigkeiten könnten von Konsumkrediten ausgehen. Insbesondere bei Kreditkarten- und Autodarlehen droht eine Welle von Ausfällen.

HB FRANKFURT. Die Situation wird sich nur sehr langsam verbessern“, sagte der Leiter der Kreditstrategie bei Dresdner Kleinwort, Willem Sels, bei einer Branchenkonferenz in Frankfurt. Frühestens im vierten Quartal rechne er mit einer Erholung an den Kreditmärkten. Diese waren vor einigen Monaten wegen der Krise an den US-Hypothekenmärkten aus dem Gleichgewicht geraten, wodurch Banken weltweit enorme Probleme bekamen.

Neue Schwierigkeiten für das internationale Finanzsystem könnten Sels zufolge vom amerikanischen Konsumkreditmarkt ausgehen. Insbesondere bei Kreditkarten- und Autodarlehen drohe eine Welle von Kreditausfällen, sagte er. Mit dieser Einschätzung steht der Marktspezialist nicht alleine da, auch andere Experten erwarten ein baldiges Platzen der Blase. Amerikaner hatten jahrelang während einer Phase niedriger Zinsen sämtliche Konsumprodukte auf Pump gekauft. Auch Schuldner mit schlechter Bonität (“Subprime“) bekamen ohne große Probleme Kredite. Auslöser für die aktuellen Turbulenzen an den internationalen Kreditmärkten waren massenhafte Darlehensausfälle dieser Subprime-Schuldner seit Anfang 2007.

Den Branchenexperten zufolge dürfen auch die US-Anleiheversicherer die Krise trotz der aktuellen Rettungsaktionen noch lange nicht abhaken. „Kurzfristig sehe ich die Hilfsmaßnahmen positiv, langfristig ist das Problem damit aber nicht gelöst“, sagte Jochen Felsenheimer, Leiter des Bereichs Kreditstrategie bei Unicredit. „Es könnte sein, dass neue Schockwellen auf die Märkte zurollen, die bei weitem über dem liegen, was wir in den vergangenen Monaten gesehen haben.“

Der Anleiheversicherer MBIA hatte angekündigt, sich aufzuspalten in das klassische Geschäft mit der Versicherung von kommunalen Anleihen und in das risikobehaftete Geschäft mit Subprime-Papieren. „Dadurch stärkt man zwar das Kommunalgeschäft in den USA, die strukturierten Kreditprodukte stehen aber weiterhin unter Druck“, sagte Felsenheimer. Zudem reichen seiner Ansicht nach die geplanten Kapitalmaßnahmen der Anleiheversicherer nicht aus, die erwarteten Verluste abzudecken. Der MBIA-Konkurrent Ambac soll von einem weltweiten Bankenkonsortium drei Mrd. Dollar zugeschossen bekommen. Darunter ist auch die Dresdner Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%