Leichte Erholung – massive Schwankungen
Aktienexperten sehen Chancen für Zocker

Der deutsche Aktienmarkt wird sich im kommenden Jahr etwas erholen. Davon sind die meisten Anlagestrategen, die in diesen Tagen ihren Ausblick für 2009 präsentieren, überzeugt. Skeptisch bleiben die Experten jedoch bei der Frage, wann der Aufschwung kommt und wie lange er anhalten wird.

FRANKFURT. "Wir erwarten eine Erholung der Märkte in der ersten Jahreshälfte", sagt Wolfgang Sawatzki von der Privatbank Sal. Oppenheim. Angetrieben von staatlichen Konjunkturpaketen könne der Deutsche Aktienindex (Dax) sogar bis auf 6 300 Punkte steigen. Der Fall Japan in den 90er-Jahren zeige, dass der Aktienmarkt auf nahezu alle Fiskalpakete reagiert habe - auch wenn sie sich nicht als nachhaltig herausgestellt hätten. Sawatzki rechnet daher nicht mit einer dauerhaften Wende. Bis Ende 2009 drohe dem Dax ein Rückfall auf etwa 5 000 Zähler.

Dass die Aktienmärkte bis zum Frühjahr ihren Tiefpunkt erreichen, glaubt Christian Heger von HSBC Global Asset Management. "Aktien sind jetzt billig, die negativen Nachrichten sind größtenteils bereits eingepreist", sagt Heger. Er rechnet damit, dass der Dax am Ende des kommenden Jahres leicht über dem aktuellen Niveau liegen wird. "Die Maßnahmen der Regierungen und Notenbanken werden greifen", ist Heger überzeugt. Einen Schub für die Weltwirtschaft erwartet er auch durch den Verfall der Energiepreise und die wirtschaftliche Entwicklung in China.

Alles hängt davon ab, wie heftig der Abschwung auf die Unternehmensgewinne durchschlagen wird. "Erst im späteren Verlauf des kommenden Jahres kann mit einer Stabilisierung gerechnet werden", sagt Jürgen Michels von der Citigroup. Der Weltwirtschaft stehe der größte Rückgang der Wirtschaftsleistung seit dem zweiten Weltkrieg bevor.

Auch Alfred Roelli, Leiter der Finanzanalyse bei der Genfer Privatbank Pictet, bleibt skeptisch: "Die Krise wird länger anhalten als allgemein angenommen." Der Aktienmarkt stehe auch weiterhin unter immensen Druck, da viele, vor allem institutionelle Anleger auch im kommenden Jahr gezwungen seien, Aktien zu verkaufen. Im kommenden Jahr seien im Aktienmarkt allenfalls kurzfristige Gewinnmitnahmen bei so genannten "Bärenrallys" möglich. Eine Erholung des Aktienmarkts erwartet Roelli erst ab 2010.

Seite 1:

Aktienexperten sehen Chancen für Zocker

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%