Leichter Optimismus
Fondsanlegern sitzt das Geld wieder lockerer

Während die Anleger im Sommer noch pessimistisch waren, zeichnet sich im Herbst neue Kaufbereitschaft ab. Einer Umfrage der JP Morgan Fleming Asset Management zufolge haben die deutschen Fondsanleger im September wieder mehr Vertrauen in die Aktienmärkte gefasst.

HB FRANKFURT. Damit wurde der Trend vom Sommer gebrochen. Im Juli und August hatte sich eine vorübergehende Stimmungsverschlechterung unter den Investoren angedeutet.

Im September erreichte der Anteil der Anleger, die eine Verbesserung der Aktienkurse in den kommenden sechs Monaten für wahrscheinlich halten, mit 39,6 Prozent wieder nahezu den Juliwert. Mit 33,4 Prozent stieg der Anteil der privaten Investoren mit einer neutralen Erwartungshaltung nur marginal an. Bei den Pessimisten gab es im Gegenzug leichte Abwanderungen. 24 Prozent der Befragten meinten, dass sich die Aktienkurse in den kommenden sechs Monaten wahrscheinlich oder sehr wahrscheinlich nicht verbessern werden (Vormonat: 28,3 Prozent).

Der aus den einzelnen Umfragewerten gebildete JP Morgan Fleming Gesamtindex betrug im September 1,6, was im Vergleich zum Vormonat eine Verdoppelung (August: 0,8) bedeutet. Der Gesamtindex erreicht aber bei weitem noch nicht den hohen Wert aus den ersten Sommermonaten (Juni: 2,8).

Angestiegen ist auch die Investitionsbereitschaft der deutschen Anleger. 39,3 Prozent der Befragten gaben an, dass sie in den kommenden zwölf Monaten weitere Investments tätigen möchten. Das ist der höchste Wert, der seit Mai 2003 erreicht wurde. Frauen bekundeten ein besonders hohes Interesse an neuen Investitionen. Eine größere Investitionsbereitschaft unter den Frauen war in den zurückliegenden Monaten keineswegs die Regel. Aber bereits im August zeichnete sich ab, dass die Stabilität der allgemeinen Investitionsbereitschaft wesentlich von ihnen ausging.

JP Morgan Fleming Asset Management ermittelt den so genannten Investor Confidence Index monatlich seit März 2002. An jeder in Zusammenarbeit mit der GfK durchgeführten Umfrage sind jeweils rund 2 000 Männer und Frauen ab 14 Jahren in Deutschland beteiligt. Ihre Auswahl entspricht nach Ansicht der Fondsgesellschaft einem repräsentativen Querschnitt der deutschen Wohnbevölkerung. Dabei geben die Befragten an, welche Art von Wertpapieren sie bereits besitzen. Die Umfrage wird dann getrennt für die gesamte Stichprobe und für jene Personen, die über Investmentfondsanteile verfügen, ausgewertet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%