Marktführer ING Diba prescht mit Senkung vor
Zinsen für Tages- und Festgeld auf Talfahrt

Die ING Diba bringt mit ihrer Verschlechterung der Tagesgeldzinsen Unruhe in die Landschaft des Kontensparens. Der Marktführer hat Anfang der Woche angekündigt, Mitte Juli den Zinssatz um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent zu senken.

rez FRANKFURT/M. Da sich viele Geldinstitute an der ING Diba mit ihrem Marktanteil von 50 Prozent orientieren, dürften nun die Anbieter überdurchschnittlicher Konditionen darüber nachdenken, ob sie ihren Kunden nicht zu viel bezahlen. „Gerade starke Konkurrenten wie die CC Bank könnten nun darüber diskutieren, ihre Sätze, die seit April konstant sind, ebenfalls zu senken“, sagt Sigrid Herbst von der Finanzberatung FMH.

Ärgern dürfte sich jetzt auch die Citibank: Das Privatkunden-Geldhaus hat erst in der vergangenen Woche sein Tagesgeldangebot für Neukunden auf 2,75 Prozent erhöht und garantiert diesen Satz für ein Jahr. Bei der Citibank überlegt man nach eigener Aussage derzeit nicht, dieses gerade eingeführte Angebot zu verändern.

Seite 1:

Zinsen für Tages- und Festgeld auf Talfahrt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%